Unternehmens­portrait

Humbaur GmbH

Autozulieferer/Fahrzeugbau

Baugewerbe/Handwerk

Größenklasse C

1 Teilnahme

Mit Anhängern alle abhängen

Was als bloßes Importgeschäft für Anhänger begann, ist heute eine Ideenschmiede mit eigener Fertigung. Anhänger für Pkw und Lkw, Pferdeanhänger und Fahrzeugaufbauten – mit ihrer beeindruckenden Produktvielfalt gehört die Humbaur GmbH längst zu den Marktführern in Deutschland. Dieser Erfolg ist aber kein Zufall: Der geschäftsführende Gesellschafter ist nicht nur Marktexperte, sondern er treibt auch die Verbesserung seiner Modelle aktiv und stetig voran. So gelingen seinem Unternehmen immer wieder echte Innovationserfolge.

Mit ihrer breiten Modellpalette von 420 verschiedenen Anhängermodellen und 230 unterschiedlichen Fahrzeugaufbauten dominiert die Humbaur GmbH schon seit Längerem den deutschen Anhängermarkt. Unter der Quantität leidet die Qualität jedoch keineswegs. Immer wieder verbessert der Mittelständler seine Produkte, erhebt Marktdaten, wertet sie aus und entwickelt seine Modelle entsprechend weiter: „Der Austausch mit Händlern und Kunden ist für uns eine wichtige Basis, auf der wir unsere Prozesse und Produkte kontinuierlich optimieren“, sagt der Gründer und geschäftsführende Gesellschafter Ulrich Humbaur.

Das Ohr am Markt

Sein feines Gespür für den Markt bewies Humbaur zum Beispiel mit dem Aufbau einer ganzen Produktlinie, den „FlexBox“-Fahrzeugaufbauten. „Schon vor Jahren war absehbar, dass der Onlinehandel immer wichtiger werden würde. Deshalb brauchten wir eine Lösung, mit der Unternehmen ihre Waren flexibel und sicher transportieren können“, erzählt der geschäftsführende Gesellschafter. Seine „FlexBox“-Aufbauten entwickelte der Mittelständler immer weiter: So kamen spezifische Lösungen für trockene, kalte und tiefgekühlte Ware hinzu. Für jede Branche, ob Bäckerei, Blumenladen oder Paketdienst, konstruierte das Team der Humbaur GmbH ein passendes Modell. Besonders stolz ist Ulrich Humbaur auf eine Innovation, die es Kunden erlaubt, trockene und gekühlte Ware gleichzeitig zu transportieren. „Das ist nicht nur effizient, es schont auch die Umwelt“, betont er.

Innovation hört nie auf

Innovativ und ideenreich zeigte sich das Unternehmen auch mit der Entwicklung einer Panikentriegelung für Pferdeanhänger, mit der es sich zudem ein weiteres Patent sicherte. Damit können Pferdebesitzer im Notfall die Brust- und Heckstangen im Anhänger in Sekundenschnelle intuitiv und ohne Werkzeug öffnen. „Das reduziert das Verletzungsrisiko für das Tier enorm“, erklärt Ulrich Humbaur. Er ist stolz darauf, dass in seinem Betrieb immer wieder Neues entsteht, denn die Zukunft des Anhängerbaus will er mit seinem Unternehmen auf jeden Fall mitgestalten.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44