Unternehmens­portrait

HOF Sonderanlagenbau GmbH

2020

Anlagen-/Maschinenbau

Kälte/Klima/Sanitär/Heizung

Größenklasse C

5 Teilnahmen

Eiskalte Innovationen

Beständigkeit und Innovationsgeist müssen keine Gegensätze sein. Das beweist die HOF Sonderanlagenbau GmbH. Sie ist ihrem Kerngeschäft seit mehr als 30 Jahren treu: dem Bau von Gefriertrocknungsanlagen,Be- und Entladesystemen sowie Einfrier- und Auftaugeräten für die Pharma- und die Biotechnologiebranche. Manche Kunden berät und betreut sie schon seit Jahrzehnten. Dennoch setzt das hessische Familienunternehmen auf neueste Technologien und zukunftsweisende Entwicklungen – und überzeugt mit dieser Mischung weltweit.

Bei aller Stabilität und Kontinuität: Das Neue hat einen festen Platz bei HOF. „Jede unserer Maschinen ist ohnehin ein Unikat“, erklärt der Strategiemanager Dr. Alexander Hof. Ein festes Team aus Ingenieuren, Technikern und Beratern entwickelt, konstruiert und testet jede Anlage eigens für und mit dem Auftraggeber und nimmt sie anschließend am Aufstellungsort in Betrieb. Technische Innovationen wie Vakuumisolation, moderne Beschickungssysteme, natürliche Kältemittel, Robotertechnik oder innovative Messsysteme eröffnen dabei immer wieder neue Möglichkeiten, und die zahlreichen Patente spiegeln das ausgeprägte Know-how der Mitarbeiter wider.

Keine Angst vor neuen Herausforderungen

Auch gänzlich neue Produktsegmente scheut dieses Unternehmen mit Sitz in Lohra nicht. So entwickelte ein Innovationsteam zuletzt gemeinsam mit einem Stammkunden ein vollautomatisiertes Antausystem für Blutplasma: Die Maschine taut die tiefgefrorenen Flaschen an, schneidet sie mithilfe von Robotertechnik auf und sortiert sie. Das zuvor von Menschenhand gesteuerte System ist nun deutlich effizienter und zuverlässiger. Ein klares Bekenntnis der HOF Sonderanlagenbau zu Innovationsgeist und Kundentreue.

Weltweit nah am Kunden

Der Kunde steht bei HOF immer schon im Mittelpunkt. Daher werden die Auftraggeber häufig über Jahrzehnte betreut, und an alten Maschinen werden Wartungen, Reparaturen und Modernisierungen vorgenommen. In insgesamt 27 Ländern stehen mehr als 2.000 Anlagen. „Uns sind vor allem die langen Lebenszyklen unserer Produkte wichtig. Dafür bieten wir unseren Kunden einen umfassenden Service an“, erklärt Dr. Alexander Hof. Auch sehr kurzfristig ist sein Team für die Kunden da: Fällt eine Maschine aus, kann rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche ein Mitarbeiter anrücken und auf ein 60.000 Teile starkes Ersatzteillager zurückgreifen. Gerade in der Pharmabranche und der Biotechnologie, wo Schnelligkeit und Sicherheit von hohem Wert sind, ist das Gold wert.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44