Unternehmens­portrait

Hirschmann Automation and Control GmbH

2024

Automatisierungs-/Verfahrenstechnik

Größenklasse C

3 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Dr. René Hummen (Director Technology and Strategy)

Voller Fokus auf digitale Transformation

Die Hirschmann Automation and Control GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Neckartenzlingen ist einer der weltweit führenden Anbieter von Automatisierungs- und Netzwerktechnik.

Wer Unternehmensziele erreichen möchte, braucht ein leistungsfähiges, sicheres und produktives Netzwerk. Eines, das zudem zuverlässig und effizient ist. Die Hirschmann Automation and Control GmbH ist Technologie- und Marktführer im Bereich der industriellen Netzwerktechnik und bietet innovative Produkte, die speziell für ihre Kundschaft konzipiert und entwickelt werden. Das innovationsfördernde Top-Management trägt Sorge dafür, dass das auch in Zukunft so bleibt.

Schon 2020 hat die Unternehmensführung die digitale Transformation sowie die Entwicklung hin zum Lösungsanbieter als Hauptziel initiiert und Innovation in diesem Bereich im Unternehmen massiv gefördert. Eine externe Beratungsfirma begleitet das aktuelle Transformationsprojekt. Neue organisatorische Einheiten und physische Lokationen wie etwa ein Customer-Innovation-Center sind bereits entstanden. Ein Transformation-Office steuert und begleitet die digitale Transformation.

Führungskräfte halten Motivation hoch

Seit 2021 hat das innovationsfördernde Top-Management außerdem die Produkt-, Prozess- und organisatorische Entwicklung in einem holistischen Nachhaltigkeitsprozess verankert, der sich über alle Bereiche und Business-Units erstreckt. Die Verantwortung dafür hat der Geschäftsführer Wolfgang Schenk übernommen. Auch Oliver Kleineberg, Chief-Technology-Officer Industrial Automation und Vizepräsident Technology, gehört zu den Führungskräften, die Neuerungen aktiv vorantreiben. In seinem Büro laufen die Fäden für den Innovationsprozess zusammen. „Wir setzen sowohl auf inkrementelle, als auch auf disruptive Neuerungen“, sagt Schenk. Mitarbeiter müssen dabei unterstützt werden, den „Spirit of Innovation“ hochzuhalten. Dafür arbeitet der Betrieb in Baden-Württemberg mit einem „Incentivierungs“-System: Ein Vergütungsprogramm honoriert gute Ideen nicht nur monetär. Auch die Einladung zu Senior-Leadership-Meetings und vergleichbaren Anlässen ist ein wichtiger Teil der Motivationsstrategie.

Neben Anreizen spielt Umsetzung eine große Rolle

„Mindestens innovationsfördernd wirkt bei unseren Angestellten aber auch der Wunsch, sich und ihre Vorschläge langfristig in ein Produkt einzubringen und es zum Erfolg zu führen“, sagt der Geschäftsführer. Deswegen bietet Hirschmann nicht nur Anreize, sondern auch die Sicherheit, dass gute Ideen im firmeninternen Innovation-Management-System bearbeitet und realisiert werden. Im strategischen Planungsprozess haben Innovationen eine hohe Priorität — stets gefördert und gefordert vom Top-Management.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44