Unternehmens­portrait

Gutekunst Formfedern GmbH

2020

Metallherstellung/-verarbeitung

Größenklasse B

14 Teilnahmen

Federführend nicht nur bei Federn

Wenn der Chef im Großraumbüro sitzt, schafft das kurze Wege und eine rege Kommunikation – ideal für Innovation. So ist das auch bei der Gutekunst Formfedern GmbH, die seit mehr als vier Jahrzehnten Federn aller Art entwickelt und fertigt. Ihren Namen als führende Ideenschmiede hat sich die Firma mit einer gigantischen Produktvielfalt und kreativen Spezialanfertigungen erarbeitet. Viele Branchen und Privatkunden finden hier genau die Drahtspirale, die sie brauchen, auch wenn es sie vorher noch gar nicht gab.

Mit mehr als 12.600 Standardfedern im Lager und rund 1.000 vorrätigen Ausgangsmaterialien gehört dieses Familienunternehmen längst zu den größten Federherstellern in Europa – und ist trotzdem flexibel und hochinnovativ geblieben. „Wir können sehr schnell auf Kundenwünsche reagieren und unsere Produktionspläne auch mal kurzfristig umwerfen“, unterstreicht der Geschäftsführer Hagen Gutekunst. Egal, ob für Auto-, Maschinen- und Flugzeugbauer oder für Medizin- und Elektrotechniker, sei es die passende Feder für die Sonnenblende an einem Pkw oder als Halterungen für Kanülen und Operationsbesteck: Kunden bekommen hier Federn für außergewöhnliche und besondere Ansprüche, und das oft in kürzester Zeit. „Meist sind die Probleme unserer Kunden sehr komplex und spezifisch“, erklärt Gutekunst. „Die zündende Idee, die intensive Beratung und die gesamte Entwicklungsarbeit kommt dann von uns.“

Technologie und Handarbeit

Um das hinzubekommen, hat man einiges getan: von der Etablierung eines Innovationsteams bis zur Schaffung spezifischer Ideenplätze im Unternehmen und eines intranetbasierten Ideenmanagements. „Unser Erfahrungsschatz ist inzwischen so vielfältig, dass wir für fast alle Aufgaben in kürzester Zeit die optimale Lösung finden“, sagt Gutekunst. Bei kleinen Stückzahlen und sehr individuellen Federlösungen fertigen die Mitarbeiter noch per Hand. Mit hochmoderner Lasertechnologie kann das Team aber auch ultrapräzise Federn in größerer Stückzahl herstellen, beschriften oder mit einem QR-Code versehen.

Federn weltweit

Der Bedarf für diese Bandbreite an Lösungen existiert auch in Übersee. Deshalb trieb der Geschäftsführer zuletzt die Internationalisierung mit polnischen, italienischen, kanadischen und chinesischen Vertriebspartnern voran. „Ich habe auf Messen und Konferenzen einfach immer wieder festgestellt, dass die Nachfrage in anderen Ländern riesig ist“, erzählt Gutekunst. Vielleicht wird sein Unternehmen also bald auch international federführend sein.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44