Unternehmens­portrait

Grenzlotsen GmbH

Transport/Verkehr/Logistik

Größenklasse A

1 Teilnahme

Den Zoll digitalisieren

Das komplizierte Zollgeschäft einfacher machen – das ist die Mission der Grenzlotsen GmbH. 2013 hat Janine Lampprecht das Unternehmen gegründet, seitdem wächst es stark. Inzwischen 14 Mitarbeiter beraten Kunden in allen Zollfragen und bieten Unterstützung bei der Digitalisierung von Zolldaten und Abläufen. Ideen aus dem Team führten dabei zu Innovationen wie „payduty“, einer Plattform für Importverzollung vor allem für den Onlinehandel.

Mit Zoll haben die meisten Unternehmen zu tun – ob sie nun groß und erfahren sind oder klein und noch neu am Markt. Die Grenzlotsen GmbH holt alle dort ab, wo sie jeweils stehen. „Wir gehen in kleinen Schritten vor“, sagt Geschäftsführerin Janine Lampprecht. Das Unternehmen versucht, seinen Kunden nahezubringen, dass mit einer guten digitalen Erfassung aller erforderlichen Unterlagen die Zollformalitäten ihren Schrecken verlieren. Die Abteilung der „Zollpiloten“ übernimmt dabei die Abwicklung von Importen und Exporten und soll ausgegründet werden.

Innovatives früh ausprobieren

Bei der Grenzlotsen GmbH herrscht ein lebendiges Innovationsklima, neuen Vorschlägen gegenüber ist man immer aufgeschlossen – solang genügend Ressourcen im Unternehmen vorhanden sind. Rund 15 % der Arbeitszeit nutzt etwa die Hälfte der Belegschaft unabhängig vom Tagesgeschäft für die Generierung neuer Ideen. Daraus entstehen häufig neue Geschäftsmodelle, etwa die Entwicklung von Beratungspaketen. Die innovativen Modelle werden früh am Markt ausprobiert – was gut ankommt, wird weiterentwickelt. Auch die internen Strukturen hinterfragt man regelmäßig. Für einen besseren Überblick wurden etwa gerade die Buchhaltungsprozesse anders strukturiert. Die Erfahrungen bei diesen Umstellungen fließen dann ebenfalls in die Kundenberatung ein.

Dinge einfacher machen

Vielfalt im Team ist der Geschäftsführerin wichtig, um Zugang zu unterschiedlichen Herangehensweisen und Sichtweisen zu bekommen. Weiterbildung spielt im Unternehmen ebenfalls eine große Rolle. „Wissen ist unser Kapital“, sagt Janine Lampprecht. „Wir erklären die Sachverhalte einfach und verständlich – trotz eines hohen Expertenwissens.“ Beim Erarbeiten neuer Softwarelösungen für die Zollabwicklung kooperiert man auch eng mit der Hochschule für Technik Stuttgart und mit externen Beratern. Der Erfolg des Unternehmens spricht für sich: Von 2018 auf 2019 verbesserte sich das Geschäftsergebnis um 150 %, der Umsatz wuchs um etwa 83 %. Wichtig ist der noch jungen Firma auch ein positives Renommee: Sie wird im Markt als sehr innovativ und effektiv wahrgenommen.

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44