Unternehmens­portrait

GKD – Gebr. Kufferath AG

2023

Metallherstellung/-verarbeitung

Größenklasse C

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Dr. Stephan Kufferath (CSO Sales & Marketing), Lara Kufferath (CDTO Digital & Transformation)

Für eine gesunde, saubere und sichere Welt

Seit beinahe 100 Jahren fertigt die GKD — Gebr. Kufferath AG Gewebe aus Metall- und Kunststoffdrähten sowie aus technischen Fasern. Aus den Materialien produziert sie anschließend industrielle Filtergewebe, Prozessbänder und Architekturgewebe. In vielen Märkten ist der familiengeführte Mittelständler mit Stammsitz in Düren Weltmarktführer. Innovationserfolge kann er sowohl bei seinen Produkten als auch intern bei seinen angewandten Verfahren verzeichnen.

„Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, die Welt gesünder, sauberer und sicherer zu machen“, sagt der Vorstand Dr. Stephan Kufferath und beschreibt damit die Vision seines Unternehmens. Vor allem in Zukunftsbereichen, zum Beispiel grüner Wasserstoff, E-Mobilität oder Mikroplastikfiltration, will die GKD mit ihren Produkten ganz vorn dabei sein. Deshalb lautet die Innovationsstrategie des Unternehmens: „Wenn wir in einer Branche nicht die Nummer eins oder die Nummer zwei sein können, widmen wir uns anderen, vielversprechenderen Bereichen.“

Transformation für mehr Innovation

Zu den wichtigsten Produktinnovationen des Unternehmens gehört die Entwicklung eines speziellen thermischen Prozesses, der das Glühen und das Schneiden der oftmals sehr feinen Drähte optimiert. Diese Drähte werden zum Beispiel im Flugzeugbau zur Abschirmung elektromagnetischer Strahlungen eingesetzt. Eine Verfahrensinnovation ist vor allem die Digitalisierung der Weberei, die jetzt weitestgehend automatisiert läuft. Insgesamt stehen bei GKD die Digitalisierung und die Transformation der gesamten Gruppe im Fokus der Geschäftstätigkeit. „Unser Ziel ist es, global zu wachsen, die Qualität der Arbeit global zu sichern sowie die Nachhaltigkeit und die Innovationskraft des Unternehmens zu forcieren“, erläutert Lara Kufferath, die 2021 in der vierten Generation in den Vorstand eingetreten ist. Aktuell geht es darum, die sieben Produktionsstandorte weltweit und die mehr als 900 Mitarbeitenden besser zu vernetzen, sowohl technisch als auch in der globalen Zusammenarbeit.

Vorträge auf Fachkongressen

Quellen für neue Produktideen sind die Unternehmen, die nach Lösungen für ihre Probleme suchen. In ihren Märkten ist GKD nämlich bestens bekannt, sodass regelmäßig Anfragen eingehen. Auf bedeutenden Fachkongressen halten die Spezialisten zudem wissenschaftliche Vorträge, die ihre Expertise unterstreichen. Des Weiteren profitiert der Mittelständler von seiner Lage: Man arbeitet eng mit der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich zusammen und entwickelt gemeinsam neue Ideen.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44