Unternehmens­portrait
10

GEZE GmbH

2023

Metallherstellung/-verarbeitung

Baugewerbe/Handwerk Hausbau Immobilien/Facility-Management Sicherheit

Größenklasse C

10 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Jörg Willmann (Director Product Management & IKAM), Patric Schlecht (Director Development)

Guten Ideen Fenster und Türen öffnen

„Wenn man Türen und Fenster öffnet, zeigt sich dahinter eine neue Welt“: Dieses Gefühl will die GEZE GmbH mit ihren Produkten vermitteln. Das Unternehmen mit Sitz in Leonberg bei Stuttgart entwickelt zahlreiche Produkte für die Tür, die Fenster- und die Sicherheitstechnik. Ihre 37 internationalen Tochtergesellschaften beliefern Kunden auf der ganzen Welt, von Krankenhäusern bis zu Kreuzfahrtschiffen. Das Top-Management des familiengeführten Mittelständlers ist eng in die Innovationsprozesse involviert.

„Wir wollen Gebäude nicht nur smart, sondern auch lebenswert machen. Man soll sich in ihnen rundum wohlfühlen“, sagt der Geschäftsführer Marc Philipp Alber. Zu den Produkten seines Hauses gehören etwa Komponenten für Brandschutztüren, die nachhaltig sicher sind oder automatisch öffnende Fenster für ein gutes Raumklima. „Die Intelligenz der Produkte und der Grad ihrer Vernetzung werden immer weiter steigen“, erklärt er überzeugt.

Flache Hierarchien für schnelle Entscheidungen

Die vier Geschäftsführer der GEZE GmbH geben regelmäßig Anregungen für neue Produkte, aber auch für unternehmensinterne Projekte, zum Beispiel für die Verbesserung der Fertigung oder für die Optimierung von Lieferterminen. Sie treffen sich in regelmäßigen Komitees, um über den aktuellen Status von Innovationsprojekten zu diskutieren oder um neue Projekte anzustoßen. „Als familiengeführtes Unternehmen mit flachen Hierarchien können wir Entscheidungen ziemlich schnell treffen“, nennt Marc Alber einen Wettbewerbsvorteil. Als wichtigen Trend in der Baubranche sieht er das Thema Nachhaltigkeit. „Das betrifft nicht nur unsere Produkte, sondern auch die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten und die internen Prozesse.“ So kann zum Beispiel durch ein automatisiertes Schließsystem einer Tür Energie gespart werden.

Datenerhebung als Basis des Erfolgs

Im Laufe der Innovationsprozesse werden zahlreiche Daten erhoben, damit entschieden werden kann, ob es sich lohnt, eine Idee weiterzuverfolgen. Dazu gehört zum Beispiel auch die Frage, wie man beim Kunden Begeisterung für ein technisches Produkt, etwa einen Türschließer, wecken kann oder wie die Verpackung ansprechender gestaltet werden kann. Die Arbeitspakete werden nach und nach abgearbeitet, bis es zum Launch kommt. „Je komplexer und vernetzter ein Produkt ist, desto mehr Planung bedarf es vorab“, erklärt Alber. Wichtig ist dabei auch, dass die GEZE GmbH mit ihren mehr als 3.000 Beschäftigten weltweit immer häufiger in Bauplanungen einbezogen wird, damit am Ende die Fenster und Türen so funktionieren, wie es sich der Bauherr vorgestellt hat.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44