Unternehmens­portrait

Follmann Chemie Gruppe

2023

Chemie/Kunststoff

Größenklasse C

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Thorsten Liecker (Personalleiter), Andreas Franke (Director Corporate Sustainability Strategy Follmann Chemie)

Ein modernes Zentrum für Technologie und Wissen

Die Follmann Chemie GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Spezialchemikalien für die verarbeitende Industrie sowie Abdichtungssysteme und Markierungswerkstoffe für das Baugewerbe.

Ein Chemieunternehmen in dritter Generation, das unterschiedliche Segmente bedient und in seinen Nischen zum Teil führend ist: Die Follmann Chemie Gruppe in Minden in Nordrhein-Westfalen hat allen Grund, auf das Erreichte stolz zu sein. Doch das Top-Management, darunter auch Dr. Henrik Follmann, der Enkel des Firmengründers, weiß genau, dass nichts so beständig ist wie der Wandel. Permanente Transformation, die das Unternehmen digitaler und nachhaltiger ausrichtet, steht deshalb ganz oben auf seiner Agenda.

Die Firmengruppe besteht aus insgesamt drei Unternehmen. Produktion, Verwaltung, Einkauf, Recruiting, Buchhaltung — um all das kümmert sich die Follmann Chemie. Die Produkte des mittelständischen Unternehmens, die von wässrigen Druckfarben über Tapetendekorationen und Fahrbahnmarkierungen bis zu Mikroverkapselungen reichen, werden von zwei Vertriebsgesellschaften weltweit vermarktet: Die Firma Follmann bietet ein breites Sortimentspotpourri — die Firma Triflex vertreibt Abdichtungs- und Beschichtungsprodukte für den Baubereich.

Klares Bekenntnis zum Standort Deutschland

Mit dieser Struktur ist das beständig wachsende Familienunternehmen schlagkräftig aufgestellt und kann sich flexibel und erfolgreich auf zukünftige Herausforderungen einstellen — zumal sich das Top-Management aller drei Firmen intensiv dem Thema Transformation verschrieben hat. Hinzu kommt, dass sich der Mittelständler klar zum Produktionsstandort Deutschland bekennt und kontinuierlich in neue Fertigungstechnologien, Lagerlogistik und Technologiezentren investiert. Allein am Standort Minden hat man dafür in den vergangenen zehn Jahren mehr als 180 Mio. Euro in die Hand genommen.

Gleichbleibende Qualität durch digitale Prozesse

Diese Investitionen flossen in modernere Gebäude und in die Verbesserung der Produktionsprozesse. So werden seit fünf Jahren alle Bauchemieprodukte in einem neu errichteten Fabrikgebäude hergestellt, welches mit modernster Prozessleittechnik ausgestattet ist. „Auf diese Weise werden menschliche Eingriffe reduziert und somit auch Fehler minimiert, sodass wir unseren Kunden stets einen gleichbleibenden Qualitätsstandard auf höchstem Niveau bieten können“, sagt der Geschäftsführer Dr. Henrik Follmann. Allein 15 Mio. Euro investierte die Geschäftsleitung in ein neues Technologie- und Wissenszentrum, das 2022 in Betrieb ging. Dort werden nun Theorie- und Praxisschulungen durchgeführt. Diese Zukunftsinvestitionen zeigen: Das Top-Management ruht sich nicht auf den Erfolgen der Vergangenheit aus, sondern investiert kontinuierlich in die Transformation und den Wandel.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44