Unternehmens­portrait

Fischer Academy GmbH

Transport/Verkehr/Logistik

Größenklasse A

3 Teilnahmen

Hier wird Ideen ein roter Teppich ausgerollt

Mike Fischer ist als Inhaber der Fischer Academy GmbH in Gera längst zur Ikone innovativer Fahrschulbetreiber geworden. Das Kerngeschäft seiner 25 Beschäftigten ist es, Fahrschüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in Intensivkursen von fünf bis zehn Tagen auf ihre Führerscheinprüfung vorzubereiten. Das „FischerDorf“ ist ein gemeinschaftlicher Ort mit Herberge, Pizzeria, Lern- und Begegnungsstätte, mit Videotrainings, Fahrsimulatoren, einem zukunftsorientierten Kompetenzzentrum für autonomes Fahren und vielem mehr.

„Anfang des Jahrtausends waren wir eine normale Fahrschule und steuerten auf eine existenzbedrohende Krise zu. Heute sind wir ein einzigartiges Fahrschulzentrum“, erzählt Mike Fischer stolz. Mittlerweile sind diese Thüringer auch Innovationstreiber in Sachen autonomes Fahren.

Eine Umdenkfabrik als Ideenpool

Mike Fischer selbst hält seit mehr als 20 Jahren Vorträge und Webinare und veröffentlicht Bücher zu den Themen leidenschaftliches, visionäres Unternehmertum und unbürokratische Ideenkulturen. Das alles ist natürlich auch in die Fischer Academy eingeflossen. So werden neue Ideen und Verbesserungsvorschläge über eine sogenannte Umdenkfabrik eingebracht, kalkuliert, geplant und im besten Fall auch gleich realisiert. Die „Umdenkfabrik“ versteht Fischer als eine Geisteshaltung mit internetbasierter Innovationsplattform. „Unser Ziel ist es, unabhängig von Raum und Zeit, Veränderungsprozesse auf allen Ebenen des Unternehmens zu fördern und anzustoßen“, sagt die Geschäftsführerin Nancy Bradtke. Zur Motivation der Mitarbeiter gibt es deshalb ein Anreizsystem: Wer ein halbes Jahr lang jeden Monat mindestens eine eigene Idee realisiert, erhält einen festgelegten Aufschlag auf sein Gehalt.

Alle sind wichtig

Die Ideenkultur basiert auf der Überzeugung, dass alle im Haus wichtig sind und mitgestalten. Entscheidend ist dabei, dass der Mitarbeiter die Veränderung unbedingt voranbringen will. „Denn allein ihm obliegt die Beurteilung der Bedeutsamkeit“, betont Bradtke. „Wenn jede Idee bedeutsam ist, hat sie es auch verdient, gesehen und gewürdigt zu werden“, ergänzt sie. Zweimal im Monat treffen sich daher alle zum „Dorfbrunch“. Dabei wird gekocht und gegessen, vor allem aber werden neue Ideen vorgestellt. „Es geht dabei nicht darum, die Vorschläge zur Diskussion zu stellen oder gar zu beurteilen. Vielmehr wird ihnen ein roter Teppich ausgerollt“, erklärt Fischer. 2020 reichte sein Team stolze 265 Ideen ein. Davon wurden 84 % verwirklicht. Mit ihren Innovationserfolgen inspiriert die Fischer Academy viele – ihrem Youtube-Kanal zu den Themen Fahrschule und Straßenverkehr folgen mehr als 100.000 Menschen.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44