Unternehmens­portrait

EXTE GmbH

2024

Hausbau

Baugewerbe/Handwerk

Größenklasse C

1 Auszeichnung

Mit coolen Ideen zu schattigen Räumen

„Eine Plattform, vier Systeme, alle Möglichkeiten” — so lautet das Motto der EXTE GmbH. Sie produziert Rollladenkastensysteme, die effektiv vor Hitze schützen und alle nach dem gleichen Prinzip funktionieren. Weshalb? Weil Anwender sie somit ganz einfach verarbeiten und ihren Kunden eine enorme Bandbreite an Produkten anbieten können. Und das bei minimaler Lagerhaltung. Dan Friedl ist Inhaber des Familienunternehmens und berief 2023 Holger Manske in die Geschäftsführung, um den Innovationsgrad langfristig hochzuhalten.

Der Chef der mittelständischen Firma und der Manager aus der Maler- und Tapetenwelt kannten sich quasi aus der Nachbarschaft. Holger Manske hatte verschiedene Führungspositionen im Bergischen Land, bevor er zur EXTE GmbH stieß. Hier sollte er mit seiner Expertise für frischen Wind sorgen. „Als marktführender Anbieter in unserem Segment sind wir hervorragend aufgestellt“, sagt Dan Friedl. Die Rolle seines Kollegen sieht er besonders darin, die Errungenschaften aus zwei Generationen Unternehmensgeschichte zu bewahren, in die Zukunft zu überführen und die Innovationsgeschwindigkeit nochmals zu erhöhen.

Klimaschutz und Zero-Waste-Strategie

Eine europaweite Studie aus dem Jahr 2022 kommt zu dem Ergebnis, dass ein automatisierter Sonnenschutz den Bedarf an Kühlenergie um 60% senkt. Angesichts der Klimakrise bietet EXTE folglich eine Technologie der Stunde, womit aus Sicht des Top-Managements eine hohe gesellschaftliche Verantwortung einhergeht. Der eng mit dem Standort verbundene Betrieb verfolgt eine Zero-Waste-Strategie, die den gesamten Produktionsprozess betrifft. „Wir machen hier keinen Müll“, sagt Friedl. Ein Fünftel ihrer Zeit investiert die Geschäftsführung in Weiterbildung mit Innovationsbezug. Sie hat das Ohr immer am Markt und bindet ausgewählte Kundengruppen eng in die Produktentwicklung ein. Vor allem die Themen Automatisierung und Digitalisierung nehmen das Top-Management in Anspruch — Stichwort: Smart Home.

Zusammen mit dem Nachwuchs entwickeln

Dan Friedl denkt auch darüber nach, wie er und sein Team die Montage vereinfachen können. Bei zahlreichen Produkten aus der Bauprofilsparte machen sie sich die Gravitation zunutze: Teile müssen nicht mehr aufwendig verschraubt werden, sondern rasten ein. Die Inbetriebnahme eines eigenen Prüfzentrums für Wind- und Soglastmessung mit eigenem Teststand unterstreicht zudem, dass der Wipperfürther Mittelständler weiterhin Großes vorhat: Vor allem bei ausladenden Fensterfronten, wo Blendrahmen mit Gebäuden verbunden werden, muss die Statik entsprechend sorgfältig geprüft werden, damit Anbieter und Bauherren auf der sicheren Seite sind.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44