Unternehmens­portrait

Euroglas Verpackungsgesellschaft mbH

2023

Druck/Papier/Verpackung

Glas/Keramik/Porzellan Nahrungsmittelindustrie/-handel

Größenklasse A

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Christoph Jäckle (CEO), Johannes Jäckle ( Prokura, Verkaufsleitung)

Den Glasmarkt neu denken

Ansprechende Verpackungen fördern den Verkauf von Markenprodukten, auch bei Getränken und Lebensmitteln. Deren Hersteller beliefert die Euroglas Verpackungsgesellschaft mbH mit Flaschen, Konservengläsern, Verschlüssen und Transportgebinden. Die Inhaber des familiengeführten Betriebs in Germaringen fokussieren ihr Innovationsmanagement auf ein fortschrittliches Lieferanten, Kunden- und Mitarbeitermarketing. In ihrer als konservativ geltenden Branche haben sie damit die Nase vorn.

Als Valueadded-Distributor kooperiert die Euroglas Verpackungsgesellschaft mit Glasherstellern, Logistikfirmen und Abfüllern, um eine hochwertige, rentable und nachhaltige Produktion zu ermöglichen. Der Mittelständler übernimmt das Projektmanagement für die Entwicklung individuell designter Verpackungen, er steuert Bestellungen, Transporte und Lagerlogistik für Startups wie auch Markenführer, und er leistet Aftersales-Dienste. Rund 250 Millionen Glasbehälter bringen die Experten jährlich auf den Weg.

Digitalisierung anschieben

2010 übernahmen Christoph und Johannes Jäckle das Unternehmen von ihrem Vater, seither fließt der Großteil ihrer Investitionen in Projekte für den digitalen Wandel. So fungiert die 2021 erneuerte Website als Dreh- und Angelpunkt für die Interaktion mit Kunden. Auf ihr lassen sich Glasverpackungen konfigurieren und bestellen, den jeweiligen Lieferstatus bildet sie jederzeit exakt ab. Christoph Jäckle erklärt: „Damit übertragen wir ein im Online-Einzelhandel etabliertes Modell auf unser B2B-Geschäft. Hinsichtlich Onlinekommunikation und -services positionieren wir uns in der eher konservativen Branche als Innovator.“ Auf diese Weise treiben die Geschäftsführer auch ihr Projekt „klimaneutrale Glasverpackung“ voran: Im Webshop können die Kunden jetzt das bei der Produktion und beim Transport ihrer Gläser freigesetzte CO2 berechnen und diese Emissionen mit Klimazertifikaten neutral stellen.

Attraktiv für Fachkräfte

Um qualifiziertes Personal wirbt das Top-Management nicht zuletzt mit guter Bezahlung: Es gewährte die höchstmöglichen steuerfreien Corona- und Inflationsausgleichprämien, hob 2022 proaktiv und freiwillig die Gehälter der Arbeitnehmer inflationsbedingt an und wirkt auch mit seinen kürzlich neu geordneten Vertriebsboni ausgleichend: „Gute Teamergebnisse gewichten wir bei Sonderzahlungen neuerdings stärker als die Leistungen Einzelner“, betont Christoph Jäckle. „Damit wollen wir den Teamgedanken stärken und auch zukünftige Mitarbeiter mit dem gleichen Spirit ansprechen. So stellen wir die Zukunft unseres Betriebs sicher.“

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44