Unternehmens­portrait

estos GmbH

2023

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse B

2 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Melanie Bender (Head of Marketing Communications), Hille Vogel (VP Markets and Relations)

Immer im Austausch bleiben

Wer intelligente Kommunikationssoftware für Unternehmen entwickelt und vermarktet, der sollte auch selbst intern optimal kommunizieren können. Dass aber auch Impulse von außen wichtig sind, wenn man erfolgreich sein möchte, weiß die estos GmbH. Sie sammelt regelmäßig Ideen von außen, indem sie eng mit Kunden und den beiden Schwesterfirmen kooperiert. Diese frischen und unterschiedlichen Impulse sorgen zudem für ein fruchtbares Innovationsklima, das Raum zulässt für das Engagement der Mitarbeiter.

Damit die Anwendungen der estos GmbH auch künftig so stark nachgefragt werden wie aktuell, werden die Kunden sehr regelmäßig nach ihren Bedürfnissen befragt. „Wir haben unsere Kundenkontakte und Kundeninterviews 2022 mehr als verdoppelt. Jede wichtige Anregung von außen fließt in die Produktinkrementplanung ein oder wird unverzüglich von unserem sogenannten NexGen-Client-Team bearbeitet“, erklärt der Geschäftsführer Florian Buzin. Open Innovation bedeutet für den Mittelständler in Starnberg aber auch eine enge Kooperation mit den beiden Unternehmen STARFACE und TeamFON.

Innovationen im Firmenverbund

Gemeinsam mit den beiden Schwesterfirmen arbeitet man aktuell an Produkten und der Marktführerschaft im Bereich Unified-Communicationsasa-Service, kurz UCaaS. Auf dem Weg dorthin ist Kommunikation und Interaktion Pflicht. Florian Buzin berichtet aus der Praxis: „Es wurden zentrale Tools für den gemeinsamen Austausch etabliert, die Transparenz in der Firmengruppe gewährleisten. So etwa ein Veranstaltungskalender für interne und externe Termine oder ein Anwendungsblog.“ Weiter gibt es Arbeitsgruppen für Innovationsprojekte. Ein erster Erfolg des Teamworks: die Integration von Voice-Services in das Bestsellerprodukt „ProCall“ sowie ein darauf basierendes umfängliches UCaaS-Angebot. Impulse wie die aus der Außenorientierung des Betriebs will man in den nächsten Jahren auch intern stärker anregen.

Externe Experten ansprechen

Ein erster Schritt dazu war, das Prinzip der agilen Softwareentwicklung auch auf andere Kernprozesse zu übertragen. Das verhilft zu einem positiven Innovationsklima und steigert die soziale Komponente nachhaltig. „Mitarbeiter und Teams sollen zu den von ihnen bearbeiteten Themen eigeninitiativ den Austausch mit externen Experten suchen“, sagt Florian Buzin. Schon heute ist das Arbeitsklima hervorragend bei estos, was auch die vielen Verbesserungsvorschläge widerspiegeln, die über ein Ticketsystem erfasst werden. Selbstredend, dass jeder Einreicher seine Idee dann persönlich präsentieren darf und im Falle einer Realisation entsprechend belohnt wird.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44