Unternehmens­portrait

EPOWIT Bautechnik GmbH

Baugewerbe/Handwerk

Oberflächentechnik

Größenklasse B

1 Teilnahme

Auf ganz neuem Boden

Mit einer Innovation plötzlich neues Terrain zu betreten ist eine Herausforderung. Die EPOWIT Bautechnik GmbH hat das geschafft, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Sie ist spezialisiert auf die Beschichtung großer Industrieflächen und hat sich bisher, wie die Konkurrenz, auf den bewährten Polymerauftrag konzentriert. Mit umweltfreundlicheren Produkten geht das innovationsorientierte Top-Management jetzt neue Wege und feiert damit in kürzester Zeit große Erfolge.

Der Gesetzgeber will, dass Polymer-Bodenbeschichtungen auf der Basis fossiler Ressourcen bald der Vergangenheit angehören. Zu umweltschädlich sei der Gefahrenstoff. Noch zögert der Wettbewerb und wartet ab, doch der Geschäftsführer Dr. Jörg Rathenow hat mit seinem Team die Gunst der Stunde genutzt und das Portfolio von EPOWIT um anorganische, also mineralische, Beschichtungen erweitert. Denn die sind sehr viel umweltverträglicher, hoch belastbar, brennen nicht und können sich nicht elektrostatisch aufladen. Vor allem die letztgenannte Eigenschaft macht das Produkt spannend für Branchen, die man bisher noch nicht im Blick hatte.

Chemieprofi mit Marketingcharakter

Der Mittelständler beschichtet heute vornehmlich die Fahrflächen von Parkhäusern, ein Umfeld mit starkem Wettbewerb. Jetzt lotet er neue Anwendungsfelder aus, in denen er sich mit seinem Alleinstellungsmerkmal neu und besser positionieren kann. Dr. Jörg Rathenow ist der Haupttreiber solcher Neuerungen. Erst seit einem Jahr im Top-Management, bringt er als „marketingorientierter Chemiker“, wie er sich selbst bezeichnet, mit viel Branchenwissen die technische Stärke von EPOWIT mit den Anforderungen der Märkte zusammen: „Wir haben Produkte mit einzigartigen Eigenschaften und hoch qualifizierte Mitarbeiter“, erklärt er. „So erschließen wir neue Märkte.“

Jeder bringt sich ein

Das Zusammenspiel von Geschäftsführung, Projektleitern und Belegschaft macht die rapide Umstellung auf die neuen Materialien so erfolgreich. Dabei sind die internen Prozesse ganz klar gegliedert: Die Projektmanager beobachten den Markt und tragen neue Ideen ins Haus. Die Mitarbeiter gestalten ihre Arbeitsmethoden selbstständig effizienter und übertragen dies in alle Niederlassungen. In der Pharmaindustrie oder der Elektronikbranche sind die neuen mineralischen Beschichtungen derzeit sehr gefragt. Damit wurde beispielsweise der Neubau des Halbleiterwerks von Bosch in Dresden rutschfest und mit A-1-Brandschutz ausgestattet. Dr. Rathenow hat also eine neue Ära bei EPOWIT eingeläutet und das Unternehmen zum nationalen Marktführer gemacht.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44