Unternehmens­portrait

Ebert HERA Esser Holding GmbH

2024

Metallherstellung/-verarbeitung

Größenklasse C

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Raphael Kern (Geschäftsführer), Marc Brenner (Geschäftsführer)

Verlässlicher Partner der Industrie

Industrieanlagen laufen oft im Dauerbetrieb, müssen aber auch gewartet, repariert oder modernisiert werden. Für die vielfältigen Anforderungen im Lebenszyklus einer Produktionsanlage ist die Ebert HERA Esser Holding GmbH die richtige Ansprechpartnerin. Als Firmengruppe bietet sie Leistungen an, die Anlagen erhalten und pflegen. Die dritte Unternehmergeneration hat neue Themen ins Visier genommen und so die Basis für einen Innovationserfolg des Familienunternehmens gelegt.

Seit der Gründung 1949 durch Hans Esser sind das Unternehmen und sein Leistungsportfolio kontinuierlich gewachsen. „Wir übernehmen alle Schritte der Betriebs- und Umbauphase im Anlagenlebenszyklus.Sie reichen von der Planung und Beratung über Instandhaltungs- und Shutdownmaßnahmen bis hin zur Anlagendokumentation“, erklärt die Prokuristin Elena Kern. Europaweit realisieren mehr als 2.500 Beschäftigte dieses breite Maßnahmenangebot — unterstützt von einer innovationsorientierten Geschäftsführung. Die besteht seit 2019 auch aus der dritten Generation des Familienbetriebs: den Geschwistern Elena und Raphael Kern sowie ihrem Cousin Marc Brenner.

Wechsel und Wandel

Gemeinsam setzten sie neue Standards, die die Entwicklung der Firmengruppe verändert haben. „Unsere Ausrichtung auf digitale und nachhaltige Themen hat neue Möglichkeiten für Ebert HERA geschaffen“, sagt Elena Kern. Neue Softwarelösungen erlauben zum Beispiel ein papierloses Lieferanten- und Personalmanagement, E-Arbeitsmaschinen werten den Fuhrpark nun nachhaltig auf. Dem Personalmangel begegnete das Top-Management durch ein zeitgemäßes Recruiting: „Wir lancieren unsere Stellenangebote jetzt auch über Social-Media-Kanäle und konnten dadurch ein jüngeres Publikum erreichen“, erzählt Kern. Mit Erfolg: Dank der Einstellung neuer Kollegen konnte man das Angebot des Unternehmens weiter verbessern.

Neue Kollegen, besseres Ergebnis

So führte die Einstellung weiterer Experten zu erweiterten Dienstleistungen auf den Betriebsfeldern Mess- und Regeltechnik sowie Transport und Schwermontage. „Wir sind froh, für diese Gebiete Spezialisten gefunden zu haben, die unser Angebot erweitern“, sagt die Prokuristin. Zudem wird nun im Engineering auf modernste Technologie gesetzt: Durch Realitätsaufnahmen mit 3-D-Laserscan können Rohrleitungen in Prozessanlagen nun kostengünstiger, schneller und genauer geplant werden. Und ein digitales Lagerverwaltungssystem verbessert außerdem die internen Abläufe. Insgesamt stieg durch diese Veränderungen das Betriebsergebnis um 30% — ein Erfolg, der unter anderem auf der innovativen Ausrichtung des Familienunternehmens beruht.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44