Unternehmens­portrait
Interview Dr. Margrit Fooke-Achterrath

Dr. Fooke-Achterrath Laboratorien GmbH

2024

Pharma/Labortechnik

Größenklasse A

1 Auszeichnung

Wir diagnostizieren Zukunft. Wir sind die Dr. Fooke.“

Dr. Margrit Fooke-Achterrath, Gründerin und Geschäftsführerin

v. l. n. r.: Kristina Fooke-Clemens (Geschäftsführerin), Sascha Essers (Finanzleiter)

Allergien auf der Spur

Die Dr. Fooke-Achterrath Laboratorien entwickeln, produzieren und vertreiben seit 30 Jahren moderne Tests für die In-vitro-Allergiediagnostik und die Autoimmundiagnostik.

Allerorten wird geniest oder gehustet: Rund 30% der Deutschen leiden unter Allergien, meist gegen Pollen und Nahrungsmittel. Seit 35 Jahren hilft die Dr. Fooke-Achterrath Laboratorien GmbH mit ihrer In-vitro-Diagnostik den Betroffenen, Allergieauslöser zu identifizieren. Im Rahmen eines positiven Innovationsklimas tragen qualifizierte Mitarbeiter zu Prozess- oder Produktverbesserungen bei. Eine umfangreiche Dokumentation schafft eine transparente Darstellung der Innovationsprozesse.

Das zertifizierte Unternehmen konzentriert sich auf die Herstellung moderner In-vitro-Tests, bei denen wenige Milliliter Blut genügen, um Patienten auf Hunderte von Allergenen zu testen. Neben Allergietests bietet der Mittelständler auch Autoimmundiagnostik und mikrobiologische Kontrollen an, etwa von Lebensmitteln. „Für uns hat die Qualität unserer Produkte höchste Priorität, denn nur so können Allergien und Autoimmunerkrankungen zuverlässig und schnell entdeckt werden“, sagt die Gründerin und Geschäftsführerin Dr. Margrit Fooke-Achterrath.

Hohe Standards prägen Innovationsklima

Tausende Tests für Kunden aus ganz Deutschland werden jährlich nach den hohen Standards des Labors bearbeitet. 50 Mitarbeiter, darunter zahlreiche Biologen und Medizintechnologen, bilden ein spezialisiertes Team, das die Ansprüche unterschiedlicher Testverfahren kennt und erfüllt. Dabei entstehen immer wieder neue Ideen, die wöchentlich abteilungsübergreifend besprochen werden. Das Qualitätsmanagement sammelt und bewertet diese Verbesserungsvorschläge oder die Produktideen und organisiert ihre Realisierung. Eine Gruppe interner Ansprechpartner unterstützt die Kollegen dabei, ihre Ideen in Innovationsprojekten zu verwirklichen. „Die Mitarbeiter sind die wichtigste Quelle für neue Ideen“, betont Fooke-Achterrath. „Die Etablierung eines Qualitätsmanagements hat bewirkt, dass wir diese Ideen strukturierter auf den Markt bringen.“

Akribische Dokumentation

Schon seit Jahren ist das Unternehmen nach der DIN-Norm 13485 für Medizinprodukte zertifiziert und dokumentiert somit alle Projektschritte in der Forschung. Die Ergebnisse des wöchentlichen Treffens zwischen der Geschäftsführung und der Entwicklung sind daher transparent, sodass die Mitarbeiter stets informiert sind. „Diesen Prozess wollen wir 2025 digital organisieren“, sagt Dr. Fooke-Achterrath, denn durch die akribische Protokollierung kommen Tausende Seiten an dokumentiertem Wissen zustande. Bei so vielen neuen Erkenntnissen lassen auch weitere Innovationen nicht auf sich warten, mit denen das Unternehmen Allergien auf der Spur bleibt.

Dr. Fooke-Achterrath Laboratorien GmbH

Über die Entwicklung der Dr. Fooke-Achterrath Laboratorien, ihre Anfänge und Ziele sowie die Trendsuche des Top-Managements berichtet Dr. Margrit Fooke-Achterrath.

Sie haben Ihr Unternehmen vor mehr als 35 Jahren gegründet. Was hat Ihren Weg geprägt?

Als promovierte Biologin habe ich mich schon früh auf die Diagnostik von Allergien und Autoimmunkrankheiten konzentriert. Tatsächlich befand sich das erste Labor im Keller unseres Wohnhauses. Unser Alleinstellungsmerkmal war schon damals die In-vitro-Diagnostik mittels Blut. Seither ist viel passiert: 50 hoch qualifizierte Mitarbeiter verantworten eine ausgesprochen breite Palette von Angeboten, von der Allergie und Autoimmundiagnostik bis zu Untersuchungen von Lebensmitteln und Trinkwasser. Unsere Laboratorien und Testverfahren entsprechen den modernsten wissenschaftlichen Standards.

Wo finden Sie neue Ideen, und wo bewerben Sie Ihre Innovationen?

Wir sind rund um den Globus auf den großen medizinischen Fachmessen vertreten, etwa auf der MEDICA in Düsseldorf oder der „Arab Health“ in Dubai. Dort stellen wir regelmäßig unsere neuen Produkte vor, erhalten aber auch wichtige Impulse, die uns zu weiteren Innovationen inspirieren. Zudem verkaufen wir unsere Testkits weltweit sehr erfolgreich an unsere wichtigste Zielgruppe, nämlich an niedergelassene Ärzte und kleinere Labore.

Was zeichnet Ihr Unternehmen aus?

Wir achten auf höchste Qualität unserer Rohstoffe, denn dann können Proben besser ausgewertet werden. Dadurch erhalten die Menschen zudem schneller eine sichere Diagnose – in schlimmen Allergiefällen kann diese Diagnose ihr Leben retten. Darüber hinaus ist uns die gemeinsame Verbesserung von Produkten und Prozessen wichtig. Unsere Mitarbeiter wissen, dass sie sich mit Anregungen, Fragen oder auch Schwierigkeiten immer an die Geschäftsführung wenden können. Probleme werden bei uns gemeinsam gelöst.

Was sind Ihre Ziele für die Zukunft?

Momentan streben wir eine bessere Klimabilanz an, erste Schritte haben wir schon gemacht: Wir beziehen ausschließlich Ökostrom, und unsere Außendienstflotte besteht aus E-Autos. Unser Dokumentenmanagement wird zukünftig papierlos sein, außerdem digitalisieren wir unser Qualitätsmanagement. Mit meiner Tochter Kristina Fooke-Clemens ist die nächste Generation in die Geschäftsführung eingetreten, die wieder neue Ziele verfolgen wird, getreu unserer Devise: „Es gibt immer etwas zu tun – gemeinsam!“

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44