Infos zu
TOP 100
anfordern

MENTOR GmbH & Co. Präzisions-Bauteile KG

Icon für Elektronik/Elektrotechnik Elektronik/Elektrotechnik
Weitere Branchen: Autozulieferer/Fahrzeugbau | Lichttechnik
Icon für Standort Adresse
Otto-Hahn-Straße 1 40699 Erkrath
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
GK C: über 200
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
2
MENTOR GmbH & Co. Präzisions-Bauteile KG - 1
MENTOR Präzisions-Bauteile gehört zur MENTOR-Gruppe, die mechanische, elektronische und optoelektronische Bauelemente für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete in der Industrie entwickelt und herstellt.

Es lebe das Licht!


Ohne Licht kein Leben, Licht weist den Weg und macht das Leben komfortabler und angenehmer. Es erleichtert die Bedienung von Maschinen und Geräten, ob zu Hause, im Auto oder auf der Arbeit. Die MENTOR GmbH & Co. Präzisions-Bauteile KG ist Expertin für hochwertige Beleuchtungslösungen. Für Kunden auf der ganzen Welt produziert sie LED-basierte Lichtsysteme für Ambiente- und Funktionsbeleuchtungen, Bedien- und Anzeigeelemente von Gehäusefronten sowie weitere mechanische, elektronische und optoelektronische Bauteile.

Das Unternehmen, das 2020 seinen 100. Geburtstag feiert, arbeitet entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Meistens liefert der Kunde eine Idee – und bei MENTOR entstehen daraus ein Konzept und eine Visualisierung. Dann beginnen die Entwickler mit ihrer Arbeit, es folgt der Werkzeugbau, und am Ende entsteht in der Produktion die individuelle, kundenspezifische Lichtlösung. Das breit gefächerte Wissen und die vielfältigen Erfahrungen der Mitarbeiter sind die Basis dieses Entstehungsprozesses und ein Alleinstellungsmerkmal der Firma.

Namhafte Hersteller aus vielen Branchen

Schnell hat sich MENTOR im Laufe der Historie einen Namen gemacht, und zwar als anerkannter Entwicklungspartner und als qualitätsstarker Serienlieferant für viele bedeutende Automobilhersteller sowie für namhafte OEMs aus der Konsum- und Investitionsgüterindustrie. Ständig tüfteln die Beschäftigten an Neuem und probieren aus, wie ihre Ideen zur Markt­reife gelangen können. Den Geschäftsführer Wido Wessel Weyer begeistert das, denn nur „mit einem großen und innovativen Technologieportfolio können wir die unterschiedlichen Lichtideen unserer Kunden optimal realisieren“.

Der neueste Clou

Ursprünglich aus der Spritzgusstechnik kommend, hat sich das Familienunternehmen längst auch einen Ruf bei der Lichtführung ohne Spritzguss erarbeitet. Ein Beispiel dafür aus der Automobil­industrie: In dem Joint Venture Munda mit dem Textilspezialisten Aunde arbeitet MENTOR derzeit an textilen Lichtlösungen, die naturgemäß konfektionier- und drapierbar sind. Designern bietet man damit neue Gestaltungsmöglichkeiten und Entwicklern einen flexiblen Umgang mit den oftmals knapp bemessen Bauräumen. Dieses Beispiel zeigt nicht zuletzt, wie gewinnbringend Kooperationen im Innovationsbereich sein können. Auch allen anderen B2B-orientierten Branchen liefert MENTOR sein spezielles Know-how, zum Beispiel das Seitenlichtfasersystem „M-Fibre“. Dank dieses Systems sind neuerdings Lichtlinienführungen über längere Strecken möglich, was mit den bisherigen Technologien kaum realisiert werden konnte. Zu Recht heißt es da: Es lebe das Licht!

Bild von Wido Wessel Weyer
Wido Wessel Weyer
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer