Inwerk GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

Inwerk GmbH

Icon für Büromöbel Büromöbel
Icon für Standort Adresse
Krefelder Straße 78-82 40670 Meerbusch
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
50
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Inwerk GmbH

Vom Händler zum Designer


Sie sind weit mehr als nur Büromöbelhändler: Die Experten der Inwerk GmbH bieten auf mehreren Verkaufskanälen Büro- und Objekteinrichtungen an, sie beraten individuell zu Raumkonzepten, und sie entwickeln und designen eigene Produktlinien. Eine hauseigene Abteilung für Online-Software-Entwicklungen verkürzt zudem die Realisierungsgeschwindigkeit, sodass die Kunden noch schneller genau nach ihren Wünschen und nach ihrem Bedarf bedient werden können.

Schon vor 16 Jahren, als das Onlinegeschäft noch in den Kinderschuhen steckte, setzten diese Objekteinrichter auf das Internet. Und auch heute noch arbeiten Softwarespezialisten am Erfolg der Firma mit: indem sie etwa die Coworking-Software, die alle für die gemeinsame Arbeit nutzen, kontinuierlich weiterentwickeln. In der Folge haben heute alle 50 Beschäftigten, die auf zwei Standorte verteilt sind, Zugriff auf die Innovationsdatenbank. Hier werden die Fortschritte aller Ideen dokumentiert. Hat ein Mitarbeiter einen guten Einfall, bekommt er innerhalb von nur 48 Stunden einen Termin für ein Innovationsgespräch mit der Geschäftsführung.

Rückzugsorte für die Kreativität

Platz für Kreativität bietet zum Beispiel das Creative Lab, ein Raum außerhalb des Großraumbüros, der mit farbigen Polstermöbeln und bester IT-Infrastruktur ausgestattet ist. Hierhin können sich Mitarbeiter zum ungestörten Denken zurückziehen. Das Gleiche gilt für den Silent Room, in dem unter anderem eine Gymnastikmatte liegt, oder die Buddha Lounge: eine Dachterrasse zum Arbeiten im Freien. „Wichtig ist der Perspektivwechsel, der bringt frische Ideen“, erklärt der Geschäftsführer Jens Hohenbild.

Gut und günstig

Ein Ergebnis dieser Kreativstunden ist etwa ein höhenverstellbarer Schreibtisch – er funktioniert besonders leise, schnell und sicher und ist durch seine spezielle Konstruktion zudem noch sehr günstig. Auch die sogenannte Masterbox, in der mithilfe von Magnetfolien aus Modulen Sitzmöbel und Stauraum in einem gebaut werden können, ist eine Produktinnovation. Hinzu kommen Prozessverbesserungen: Regionale Stützpunkte sammeln die Möbel von diversen Händlern und liefern alles zusammen an den Kunden aus. Dank großer Lager ist außerdem oftmals eine Lieferung am selben Tag möglich. Für 2017 haben die Designer schon 20 neue Artikel in der Planung. Wahrscheinlich bringen die Mitarbeiter vom internen Innovationstag noch weitere neue Ideen mit. Wie erfolgreich die sind, zeigen große Bildschirme, die in den Büros die Kennzahlen präsentieren. Erfolg spornt schließlich an.

Bild von Bernd Klingelhöfer und Jens Hohenbild
Bernd Klingelhöfer und Jens Hohenbild
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer

„Eine intensive Pflege der Beziehungen zu Lieferanten und Partnern führt zu offenen Gesprächen über Innovationen.“