Unternehmens­portrait

Dichtelemente arcus GmbH

Handel

Anlagen-/Maschinenbau Autozulieferer/Fahrzeugbau

Größenklasse B

1 Teilnahme

Schnelle Lieferung in bester Qualität

Meist werden sie in Maschinen beim Fahrzeugbau, in der Pharmaindustrie oder im Anlagenbau eingesetzt, aber sie finden sich auch in Thermoskannen oder in Wasserhähnen: die Dichtungen der Dichtelemente arcus GmbH. Der Großhändler aus Seevetal in Niedersachsen hat 86.000 Artikel und 3oo Millionen Einzelteile auf Lager und fertigt bei Bedarf auch Kleinserien mit Sonderabmessungen oder speziellen Werkstoffen. Der geschäftsführende Gesellschafter Martin Knoche ist der kreative Kopf des Hauses und steuert die Innovationsprozesse.

Martin Knoche ist stolz darauf, dass 95 % der bestellten Artikel schon am gleichen Tag das Haus verlassen. „Wir sind schnell, flexibel und mehr als nur ein Händler“, betont der Geschäftsführer. Das Qualitätsmanagement im eigenen Prüflabor, in dem die Dichtungen kontrolliert werden, ist nur einer der Gründe dafür, dass das Unternehmen erfolgreicher ist als seine Mitbewerber. 2020 hat man zudem die Stelle eines IT-Prozessmanagers geschaffen, der zusammen mit einem Programmierer und einem IT-Administrator mit Prozessmanagementkenntnissen in ständigem Dialog mit dem Geschäftsführer steht. Gemeinsam leiten sie das Innovationsmanagement und stimmen Prozessveränderungen speziell im Hinblick auf Innovationen und Digitalisierung ab.

Diskussion über Verbesserungen

Knoche hat stets einen Blick auf neue Technologien und bespricht mit seinem Team, welche Verbesserungen sinnvoll sein könnten. „Technologische Neuerungen werden nicht um ihrer selbst willen eingeführt, sondern nur dann, wenn sie uns eine echte Prozessoptimierung bringen“, betont der Geschäftsführer. Mit vielen seiner 55 Beschäftigten führt er selbst die Mitarbeitergespräche. Einen großen Teil der Zeit verwendet er dabei auf die Diskussion über Verbesserungsvorschläge des Mitarbeiters. „Das gesammelte Know-how aller ist wichtig, damit wir vorankommen“, erklärt Knoche.

Vollautomatische Prozesse

Als wichtigsten Trend für die Branche sehen die Innovationsverantwortlichen die fortschreitende Digitalisierung. Der Webshop und das Shuttle-Lager der Firma werden schon automatisch gesteuert. Ob demnächst auch künstliche Intelligenz eingesetzt werden kann, beispielsweise zur Bedarfsplanung, erforscht man gerade in einem gemeinsamen Projekt mit einer Universität. Die Entscheidung des Geschäftsführers, zu Beginn der Coronapandemie die Lagerbestände aufzustocken, hat sich jedenfalls als genau richtig erwiesen: Es kam in den vergangenen zwei Jahren nicht einmal zu Lieferengpässen. Die wachsende Zahl von Neu- und Stammkunden der Dichtelemente arcus GmbH ist also kein Zufall.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44