Unternehmens­portrait

Deutsche Zentrale für Tourismus e. V.

Hotel/Gastronomie/Tourismus

Kommunikation/Marketing/Medien

Größenklasse B

2 Teilnahmen

Gutes Image weiter ausbauen

Werbung für das Reiseland Deutschland: Das ist die Aufgabe der Deutschen Zentrale für Tourismus e. V., die im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz Strategien und Marketingkampagnen entwickelt, um im Ausland das positive Image deutscher Reisedestinationen auszubauen. Unterstützung für die stark mittelständisch geprägte Tourismusbranche bei der digitalen Transformation sowie ein nachhaltiger Tourismus sind die Ziele der Organisation, die mit ihrer starken Außenorientierung punktet.

Als international agierende Organisation ist das Marketing der Deutschen Zentrale für Tourismus e. V. (DZT) eine zentrale Schnittstelle für die Implementierung innovativer Tools. Dazu zählen zum Beispiel Augmented-Reality-Filter auf Facebook zum Thema „Burgen und Schlösser“, mit künstlicher Intelligenz gesteuerte Chatbots oder eine interaktive Augmented-Reality-Selfie-Applikation zu dem Thema „250 Jahre Ludwig van Beethoven“. „Dank des Einsatzes neuester Technologien im Marketing gehören wir zu den Schrittmachern im Wettbewerb der staatlichen Tourismusorganisationen“, erklärt die Vorstandsvorsitzende Petra Hedorfer.

Vernetzung in viele Richtungen

Die DZT verfügt über ein sehr gutes Netzwerk. Kontakte zu Experten und der Dialog zu fachspezifischen Themen in den sozialen Netzwerken und auf speziellen Plattformen bieten viele Gelegenheiten für den gegenseitigen Austausch. So entstehen die meisten neuen Ideen. Bei den „Knowledge Days“ sprechen prominente Innovatoren über Zukunftsthemen und Unternehmen aus der Technologieszene über neueste Entwicklungen. In Webinaren analysieren die Leiter der Auslandsvertretungen und Experten aus den Märkten für ihre Partner in Deutschland aktuelle Trends und Anforderungen der Reisenden. Petra Hedorfer spricht zudem in monatlichen Podcasts mit internationalen Fachleuten über aktuelle Themen der Branche. Auf ihrem Blog verbindet sie persönliche Einschätzungen mit Hintergrundanalysen.

Zukunftsfähiger Tourismus

Als momentan größte Herausforderung sieht die Vorstandsvorsitzende die Überwindung der Coronakrise und den erfolgreichen Neustart des Tourismus. „Zentrales Handlungsfeld ist und bleibt zudem die digitale Transformation entlang der touristischen Wertschöpfungskette“, betont Hedorfer. Gerade mit Blick auf den Klimawandel sieht die DZT ihre besondere Verantwortung für einen zukunftsfähigen Tourismus, der die Balance aus Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung wahrt.

Jetzt schnell anmelden!

Teilnahmeschluss in

0TagenTagen
0StundenStd.
0MinutenMin.
0SekundenSek.

Die Anmeldung ist noch bis zum 30.06.22 möglich

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44