Unternehmens­portrait

decor metall GmbH

Metallherstellung/-verarbeitung

Handel

Größenklasse B

2 Teilnahmen

Marken in Szene gesetzt

Spielzeug oder Elektrogeräte, Textilien oder Lebensmittel: Unterschiedliche Waren müssen in Geschäften jeweils passend präsentiert werden, damit sie die Aufmerksamkeit der Kunden erlangen. Die decor metall GmbH in Bad Salzuflen inszeniert mit kreativen Präsentationskonzepten die Markenartikel ihrer Kunden am Point of Sale. Im Unternehmen herrscht ein positives Innovationsklima, und dank bewährter Prozesse finden die kreativen Köpfe stets eine überzeugende innovative Lösung.

„Wir inszenieren Marken“, erklärt der Geschäftsführer Thomas Löhr und bringt damit die Ziele seines Unternehmen auf den Punkt. Seit beinahe 60 Jahren beschäftigt sich decor metall mit dem Verkaufserfolg am Point of Sale. Die Leistungen des Betriebs mit rund 185 Beschäftigten reichen von der Beratung über die Konzeption und Entwicklung bis zur Herstellung und Montage ihrer Produkte. Auf Wunsch können die Kunden diese im Werk in Bad Salzuflen auch jederzeit abrufbereit einlagern, damit sie schneller in die Geschäfte geliefert werden können.

Produkte zum Anfassen

Das Gros der Projekte ist kundenbezogen, nur wenige Produkte der Experten für Präsentationskonzepte sind Standard- oder Systembauteile. Dementsprechend verläuft der Innovationsprozess immer individuell. Wenn ein Kundenwunsch auf dem Tisch liegt, entwerfen Designer, Entwickler und Innenarchitekten zunächst ein maßgeschneidertes Konzept. Dieses wird dem Kunden in Form einer 3-D-Visualisierung, bei der mechanische Bewegungsabläufe simuliert werden, präsentiert. Wenn das Konzept dem Kunden gefällt, wird ein Prototyp gebaut. „Uns und unseren Kunden ist es ganz wichtig, dass wir zum Beispiel das Display oder das Regal anfassen können, um zu schauen, ob beispielsweise die Ware wirklich gut hineinpasst und das Produkt stabil genug ist“, sagt Thomas Löhr. Erst wenn jedes Detail perfektioniert ist, ist das Produkt reif dafür, in Serie zu gehen.

Mix aus jungen und aus erfahrenen Kollegen

Bei der Ideenfindung und der Entwicklung neuartiger Lösungen profitiert das Unternehmen von einer guten Mischung aus jungen und aus erfahrenen Mitarbeitern. Kreatives und innovatives Denken findet nicht nur bei den Entwicklern und Designern statt, sondern auch etwa im Vertrieb oder in der Konstruktion. Alle im Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre Ideen und Vorschläge einzubringen. Auch dank interner Trendforschung oder Impulsen von Messebesuchen entstehen immer wieder Ideen, die zur Entwicklung innovativer Produkte führen und damit das Unternehmen und die Kunden weiterbringen. „Wir wissen, was geht, und machen, was beeindruckt“, lautet daher auch die Maxime von decor metall.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44