Unternehmens­portrait

CSP GmbH & Co. KG

2024

Mess-/Prüftechnik

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse B

2 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Korbinian Hermann (Geschäftsführer), Carina Pleintinger (Management Assistentin)

Die Null-Fehler-Strategen

CSP hat sich auf innovative Software für Firmen spezialisiert. Diese Software bietet umfassende Lösungen für die Erfassung, die Überwachung und die Dokumentation von Prozess- und Produktionsdaten.

Gute Geschäftsmodelle gehen mit der Zeit: Die CSP GmbH & Co. KG hat mit einer Umstellung von Softwareverkauf auf Softwaremiete ihr Wachstum kräftig angeschoben. Das Servicemodell ist ein Innovationserfolg, der die Kunden begeistert und mehr Transparenz und Sicherheit in die Industrie 4.0 bringt. Um innovativ zu sein, investiert der Mittelständler zudem entschlossen in das eigene Team. Denn mit einem fruchtbaren Innovationsklima strömen nicht nur neue Ideen ins Unternehmen, sondern auch wertvolle Mitarbeiter.

Effiziente Lösungen für die Industrie 4.0 sind gefragter denn je. Die Software von CSP erfasst, überwacht und dokumentiert Daten zuverlässig. „Unsere Kunden können mit unseren Lösungen die Qualität ihrer Produkte steigern, Vorschriften effektiv erfüllen und hohe Kosten sparen“, erläutert der Geschäftsführer Korbinian Hermann. Er und sein Team arbeiten hart daran, teure Fehler und Ausfälle in der Produktion ihrer Kunden komplett zu vermeiden.

Taktgeber der Industrie 4.0

Die Weichen für diese Null-Fehler-Strategie stellten er und der Chief-Technology-Officer Amadeus Lederle vor drei Jahren, als sie die Leitung des Unternehmens im bayerischen Großköllnbach übernommen haben. Seither entwickelt sich der Mittelständler sehr ambitioniert weiter. Ein Beispiel dafür ist das neue Servicemodell namens „Software Operations“, das auf Mieten statt Kaufen setzt: „Unsere Kunden profitieren enorm von diesem Mietmodell, weil wir Neuerungen und Updates direkt an sie weitergeben können“, sagt Hermann. Dabei bindet das Team auch neueste Technologien ein. „Mittels künstlicher Intelligenz haben wir zuletzt ein Tool entwickelt, das Ausreißer in Datenkurven frühzeitig erkennt und mögliche Störungen im Produktionsprozess ganz präzise voraussagt“, erläutert Lederle. Mit Innovationen wie diesen versteht sich das Unternehmen inzwischen als Taktgeber für die Industrie 4.0.

Innovativ gegen Fachkräftemangel

Diese dynamische Grundhaltung verhalf dem Mittelständler auch zu einem kräftigen Personalwachstum. „Wir hatten noch nie ein Problem damit, geeignete Fachkräfte für uns zu begeistern“, erzählt Hermann. Als Arbeitgeber attraktiv zu sein, fällt aber nicht vom Himmel. Deshalb ermöglicht das Unternehmen seinen Mitarbeitern mithilfe von E-Learning-Plattformen und externen Schulungsangeboten, sich kontinuierlich weiterzubilden. Auch eine eigene Akademie, großzügige Freiräume und Zeit für das Ausarbeiten neuer Ideen tragen zu einem herausragenden Innovationsklima bei. Ein fruchtbarer Boden also für eine innovative Zukunft!

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44