Unternehmens­portrait

colordruck Baiersbronn W. Mack GmbH & Co. KG

Druck/Papier/Verpackung

Größenklasse C

1 Teilnahme

Digital ist die Zukunft

Die Herstellung von Verpackungen für Industriekunden ist nur einer der Geschäftsbereiche der colordruck Baiersbronn W. Mack GmbH & Co. KG. Außerdem bietet sie im Geschäftsbereich „PACKAGING SERVICE“ die Übernahme der kompletten Fertigungs- und Abpackprozesse für ihre Kunden an. Der dritte und neueste Geschäftsbereich, „PACKAGING DIGITAL“, umfasst die Produktion von Verpackungen mittels digitaler Druck- und Weiterverarbeitungstechnologie. Das Top-Management ist in die Entwicklung von Innovationen immer eng eingebunden.

„Für einen Mittelständler ist es selbstverständlich, dass die Unternehmensspitze in den Innovationsprozess involviert ist. Denn das Risiko tragen schließlich die Top-Manager“, betont der Geschäftsführer Martin Bruttel. So diskutieren er und der Geschäftsführer Mike Günther stets gemeinsam die strategische Ausrichtung des Betriebs. „Aus diesem Austausch entstehen immer gute Ideen“, erläutert er seine Erfahrung. Wichtig ist Bruttel auch ein partnerschaftliches Verhältnis zu seinen Lieferanten, mit denen er Abläufe detailliert abspricht. „Sie bringen unsere Ideen mit ihrem Wissen über unser Unternehmen weiter voran.“

Systematischer Prozess für neue Ideen

Geht es um die Verbesserung bestehender Abläufe, kommt die neu eingestellte Lean Managerin ins Spiel: Sie hat einen systematischen Prozess für das Ideenmanagement entwickelt. Jeder der Mitarbeiter kann mittels eines standardisierten Formulars Vorschläge einreichen. Deren Bewertung erfolgt in Rücksprache mit der Fachabteilung und dem Team Vorschlagswesen. Ein Vorschlag wird dabei nach einem standardisierten Punktesystem prämiert. Bei umfassenderen Vorschlägen übernimmt dann ein erweitertes Team die Aufgabe, den Innovationsprozess zu begleiten und zu überwachen.

Unabhängig und agil

colordruck Baiersbronn hat es sich auf die Fahnen geschrieben, technologisch immer ganz vorn mitzuspielen. „Um im Markt bestehen zu können, brauchen wir einen Maschinenpark auf höchstem Niveau und eine exzellente Automatisierungstechnik“, erläutert Mike Günther. Die Zahl der IT-Mitarbeiter wurde in den vergangenen drei Jahren verdoppelt. So will man die Digitalisierung und die Prozessoptimierung vorantreiben. Die beiden Geschäftsführer erwarten, dass mithilfe künstlicher Intelligenz künftig enorme Fortschritte möglich sein werden. Sie sind stolz darauf, dass ihr Unternehmen trotz zunehmender Marktkonzentration unabhängig geblieben ist und deshalb schnell und agil auf Trends reagieren kann. Und das soll auch in Zukunft so bleiben.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44