Unternehmens­portrait

Chairholder GmbH & Co. KG

Handel

Bürobedarf/-möbel Innenausbau/-einrichtung Möbel

Größenklasse A

1 Teilnahme

Arbeitswelten der Zukunft

Werden wir in Zukunft noch jeden Tag ins Büro gehen? Das Team der Chairholder GmbH glaubt an eine Revolution in der Arbeitswelt: mit mehr Homeoffice, buchbaren Büroarbeitsplätzen und Co-Working-Spaces im ländlichen Raum. Für seine Kunden erarbeitet das international agierende Unternehmen für Büro- und Objekteinrichtungen innovative Raumkonzepte und liefert die passenden Möbelstücke – bei Bedarf sogar in nur wenigen Tagen. Dabei helfen innovative, digitalisierte Prozesse und eine Ideenwerkstatt, die ein hervorragendes Innovationsklima begünstigt.

Leere Büros, digitaler Kundenkontakt und virtuelle Weiterbildung – Corona hat die Arbeitswelt rasant verändert. Diese Entwicklung hat dem Geschäftsführer Rolf Gerlach und seinem Team viel Arbeit beschert: Sie belieferten in den vergangenen Monaten 153 Firmen mit Homeoffice-Ausstattungen. In der Krise sehen sie generell eine Chance für eine agilere Arbeitswelt. „Viele unserer Kunden wollen nach Corona gar nicht mehr zu den alten Strukturen zurück“, erzählt der Geschäftsführer. Er glaubt, dass Firmen in Zukunft nicht mehr für jeden Mitarbeiter einen Büroplatz brauchen, sondern Räume mit Strahlkraft und mehr Flächen für Teamarbeit.

Kreatives Klima

Für die Gestaltung dieser neuen Arbeitswelt bietet seine Firma verschiedene Möglichkeiten. Nach einer systematischen Analyse der räumlichen Gegebenheiten und Arbeitsabläufe beim Kunden erarbeiten die Berater individuelle Raumkonzepte. Hierbei hilft eine Ideenwerkstatt, in der auf 500 m2 einzigartige Möbelstücke, Büromodule und Visionen präsentiert werden. Jeder darf auch einmal Probe sitzen. Die Ideenwerkstatt ist aber vor allem ein idealer Ort für Begegnung und Dialog, an dem Mitarbeiter, Architekten, Möbelmanufakturen, Partner und Kunden immer wieder zusammenkommen und mit Präsentationen, Workshops und Netzwerkveranstaltungen ein kreatives Klima erschaffen, in dem Innovationen bestens gedeihen können.

Digitale Räume

Solche innovativen Konzepte realisiert das Team dann effizient mit digitalen Prozessen. „Wir waren bereits seit unserer Gründung stark IT-affin“, sagt Rainer Kettner. Und was als großer Onlineshop begann, ist heute digital noch viel breiter aufgestellt. Eine Inventarisierungsapp und die Möglichkeit, sensorbasierte Raumdaten zu erheben, gehören genauso dazu wie eine digitale Plattform für Kunden. „Damit gestalten wir die Auftragsabwicklung maximal transparent und effizient“, erläutert der Geschäftsführer. So vergehen von einer Anfrage über den Beschaffungsprozess bis zur Lieferung oft nur wenige Tage. Und die Kunden sitzen ganz schnell nicht nur Probe, sondern im eigenen modernen Büro.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44