Unternehmens­portrait

BSH Holzfertigbau GmbH Das Bodenseehaus

Hausbau

Baugewerbe/Handwerk

Größenklasse A

3 Teilnahmen

Neue Ideen vom Bodensee

Viele Fertighaushersteller sind bei ihren Bauteilen an Standardgrößen gebunden. Nicht so die BSH Holzfertigbau GmbH: Diese Experten für Holzkonstruktionen, die auch unter „Das Bodenseehaus“ firmieren, können für alle Häuser individuelle Baumaße verwenden. Das ebnet den Weg für eine innovative Bauweise. Geschäftsführer Gerd Richter fördert ganz bewusst ein gesundes Innovationsklima in seinem Haus, und die 26 Mitarbeiter wissen das kreative Umfeld in ihrer Firma zu schätzen.

„Ich bin in unserem Haus der Knotenpunkt für Innovationen. Ich trage Kundenwünsche direkt zur Industrie und kann Neuerungen aus der Industrie direkt unseren Kunden vorschlagen“, erklärt Gerd Richter seine Rolle im Innovationsprozess. Da der Geschäftsführer selbst die Fertighäuser verkauft und mit den Herstellern spricht, ist er stets mittendrin und verpasst keinen Trend in der Branche. Er steht in ständigem Austausch mit den Kunden. Regelmäßig holt er „Häuslebauer“, die sich beruflich mit Innovationen beschäftigen, sowie Vertreter der Industrie an einen Tisch. Im Rahmen dieser Arbeitskreise halten auch Ideen aus ganz anderen Branchen Einzug in die Bauwelt. Ein Beispiel ist das Thema Energiespeicherung, bei dem sich die BSH GmbH von einem Kunden aus der Automobilwirtschaft inspirieren ließ.

Gemeinsam auch mal Ungewöhnliches wagen

Der Geschäftsführer ermuntert auch seine Mitarbeiter immer wieder dazu, eigene Ideen einzubringen. „Innovation ist die Freiheit der Gedanken“, betont Richter. „Wir sitzen oft zusammen und überlegen uns auch mal ungewöhnliche Herangehensweisen und wie man sie in der Praxis realisieren kann.“ Wichtig ist: Sie müssen zum Geschäft des Fertighausherstellers passen, und sie müssen nachhaltig sein. Schließlich ist das Familienunternehmen bereits seit 1754 mit dem Naturbaustoff Holz verbunden – damals noch als Sägewerk. Hat ein Mitarbeiter eine gute Idee, kann er auch von sich aus einen Kunden oder die Stabsstelle eines Unternehmens aus der Industrie ansprechen, um seinen Vorschlag auf Akzeptanz und Realisierbarkeit überprüfen zu lassen.

Gut aufgestellt in die Zukunft

Vieles hat sich seit den Zeiten des Sägewerks und des Betriebs einer Mühle in der Firma getan, die am westlichen Bodensee beheimatet ist. Als wesentlichen Trend der nächsten Jahre sieht Gerd Richter das Thema Smarthome: Intelligent gesteuerte Heizungs-, Licht- und Rollladensysteme werden sich seiner Erwartung nach immer weiter durchsetzen. Der Geschäftsführer sieht sich und sein Team für diese Herausforderungen gut gewappnet.

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44