Unternehmens­portrait

B&B Hotels Germany GmbH

2024

Hotel/Gastronomie/Tourismus

Größenklasse C

2 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Alexander Klaas (Team Lead IT Infrastructure Central & Northern Europe), Stefan Schäfer (Head of IT PMO Central & Northern Europe)

Einchecken im Hotel der Zukunft

Die B&B Hotels Germany GmbH ist die führende und am schnellsten wachsende unabhängige Hotelkette im Bereich „Value for Money“ in Europa.

Wie soll denn eine Hotelkette innovativ sein? Gegenfrage: Warum sollte sie es nicht sein? Schließlich verfolgt sie wie jedes Unternehmen das Ziel, die Kundenzufriedenheit und den Gewinn zu maximieren. Die in Hochheim am Main ansässige B&B Hotels Germany GmbH stellt mit zahlreichen innovativen Prozessen unter Beweis, dass sie auf diesem Gebiet eine Vorreiterrolle in der Hotellerie einnimmt. Denn bei dem Mittelständler herrscht ein fruchtbares Innovationsklima.

Gute Ideen sind hilfreich, will man die Kosten für Hotelbesucher fair gestalten: Um das Internet für die Angestellten und Gäste schneller zu machen, holten Max C. Luscher, Chief-Executive-Officer Central & Northern Europe, und sein Team ein Angebot eines Telekommunikationsanbieters ein. Es verschlug ihnen jedoch die Sprache, als sie den Betrag sahen, der allein für das neu zu installierende Glasfasernetz fällig geworden wäre. Aus diesem Grund lehnten sie das Angebot dankend ab. Stattdessen wurde Geld in die Hardware der IT-Systeme investiert.

Jede Stimme wird gehört

Das Ergebnis: Das Internet lief wesentlich schneller, als es über die Installation des angefragten IT-Dienstleisters gewesen wäre. Und die Alternative, die durch das kreative Wirken des Unternehmens zustande kam, war viel kostengünstiger. Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Das Besondere ist, dass nicht nur die Geschäftsleitung kreative Ideen einbringt -auch die Mitarbeiter dürfen ihre Vorschläge äußern. „Bei uns wird jede Stimme gehört“, erklärt Luscher, beispielsweise dann, wenn Mitarbeiter neue Entwicklungen entdecken oder Prozesse optimieren wollen. Konkrete Vorschläge werden immer begrüßt. „Alle sind eingeladen, sich Gedanken zu machen. Wir geben ihnen gern die Möglichkeit dazu“, betont der CEO. Zudem können alle an Weiterbildungen teilnehmen, um sich selbst und das Unternehmen weiterzubringen.

Digitalisierung zahlt sich aus

Die Prozesse von der Idee bis zur Markteinführung sind bei der Hotelkette gut eingespielt. Ein Beispiel dafür sind die neuen digitalen Checklisten. Ob bei Lebensmitteln, bei der Hygiene oder auch im Büro: Die Beschäftigten können die Checks jetzt digital und einfach über das Smartphone vornehmen. So kann zum Beispiel das Housekeeping Reinigungen in Echtzeit dokumentieren und damit den Nachweis der Hygienestandards transparent erbringen. Dabei spart man Zeit und eine Menge Papier. Jährlich kann der Mittelständler damit seine Kosten um einen Betrag im mittleren sechsstelligen Bereich reduzieren — Geld, das wiederum gezielt in neue Innovationen investiert werden kann.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44