Unternehmens­portrait

B-Horizon GmbH

2023

Elektronik/Elektrotechnik

Größenklasse A

2 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Kristina Schmidmeier (Management- und Teamassistenz), Mohammad Kabany (Geschäftsführer)

Faszination Mikroelektronik

Wie zeigt sich Innovationskraft? Ein wichtiger Indikator sind die Patente, die ein Unternehmen anmeldet und erhält. Die 2017 gegründete B-Horizon GmbH im bayerischen Sinzing verfügt über ein umfangreiches Patentportfolio, das mit durchschnittlich 35 Patentanmeldungen im Jahr weiter wächst. Der Geschäftsführer Mohammad Kabany ist einer der Haupttreiber, der dies ermöglicht. Da verwundert es nicht, dass sein Unternehmen in den TOP 100-Bewertungskategorien „Innovationserfolg“ und „innovationsförderndes Top-Management“ Bestnoten erzielt hat.

Die B-Horizon GmbH hat zwei Geschäftsbereiche, die beide so hochinnovativ sind, dass das Unternehmen kein separates Innovationsmanagement mehr benötigt. Die Business-Unit „Smarte Sensoren“ arbeitet durchgehend an Innovationsprojekten und ist gerade dabei, moderne Sensortechnologie aus der Automobilindustrie in den Pflegebereich zu übertragen. Innovationsgetrieben ist auch die Business-Unit „Mikroelektronik“, die hochkomplexe Kundenprojekte konzipiert und umsetzt. Sie übernimmt Mikroelektronikprojekte für mittelständische Unternehmen — von der Konzeption über die Koordination und Überwachung der Entwicklung bis hin zur Qualitätssicherung.

Mikroelektronik-Kompetenz für den Mittelstand

Der Gründer und Geschäftsführer Mohammad Kabany ist studierter Elektrotechniker und Elektroniker. Vor der Unternehmensgründung organisierte und leitete er erfolgreich die Mikroelektronik-Entwicklung bei verschiedenen Tier1-Automobilzulieferern, also Automobilzulieferer, die ihre Produkte direkt an Automobilhersteller liefern. Seine Idee war es, sein Knowhow auch mittelständischen Unternehmen zur Verfügung zu stellen, denn Kabany ist ein gefragter Referent zum Thema Chipdesign und wirkt unter anderem im Beirat der BAVARIAN CHIPS ALLIANCE aktiv mit. Auch bei Regierungen und Behörden sind seine Expertise und sein Knowhow gefragt.

Smarte Sensoren

Mit dem Geschäftsfeld „Smarte Sensoren“ hat B-Horizon schon etliche Patente anmelden können. In diesem Bereich werden Prototypen für hochinnovative Anwendungen entwickelt, die später gemeinsam mit Partnern als Serienprodukte auf den Markt gebracht werden sollen. Solche intelligenten Sensoren können beispielsweise helfen, sich per Handschuh in virtuellen Realitäten zurechtzufinden, sie können den punktgenauen Einsatz eines Airbags ermöglichen oder in Pflegeheimen das Personal sekundenschnell informieren, wenn bei der Betreuung eines Patienten Handlungsbedarf besteht. Ein Markt also mit großem Potenzial, in dem die B-Horizon ihren Technologievorsprung auch weiterhin durch Patentanmeldungen sichert.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44