Unternehmens­portrait

avency GmbH

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse A

1 Teilnahme

Nischen für neue Geschäftsmodelle

E-Commerce-Plattformen und mobile Applikationen, Cloudlösungen und Softwareentwicklungen – das sind die Schwerpunkte der avency GmbH in Ostbevern bei Münster. Doch der IT-Dienstleister hat noch ein zweites Standbein: Er entwickelt gemeinsam mit Partnern innovative Nischenlösungen, beispielsweise eine intelligente Software für die Ladesäulenverwaltung, die herstellerunabhängig eingesetzt werden kann, oder eine Smart-Silo-Lösung für die Landwirtschaft. Dadurch werden völlig neue Geschäftsmodelle möglich.

Eine der bedeutendsten Innovationen des Unternehmens entstand aus der Anfrage eines Kunden: Ein Hersteller von Elektroladesäulen war auf der Suche nach einem intelligenten Bezahl- und Abrechnungssystem für E-Auto-Ladesäulen. Das System sollte in der Lage sein, unterschiedliche Stromquellen, zum Beispiel selbst erzeugten Strom aus Fotovoltaikanlagen, separat auszuweisen und abzurechnen. Da der Hersteller am Markt nicht fündig wurde, kümmerte sich die avency GmbH um die Entwicklung. „Wir haben das im Grunde gemacht wie Steve Jobs – wir sind hergegangen, und haben eine völlig neue Software gebaut. Dadurch waren wir nicht durch vorhandene Technologien und Systeme eingeschränkt“, sagt der Geschäftsführer Roland Albers.

Modularer Aufbau

So konnten die Entwickler neueste Technologien einsetzen und das System absolut anwender- und kundenfreundlich gestalten. „Das neuartige EAAZE-System ist modular aufgebaut, unsere Kunden können sich die Plattform individuell zusammenstellen. Niemand muss eine überdimensionierte Lösung kaufen, die mit Kanonen auf Spatzen zielt“, erläutert Albers. Der Mittelständler versteht sich als Infrastrukturgeber für seine Kunden und will ihnen ermöglichen, ihre eigenen Geschäftsmodelle optimal voranzubringen. Deshalb bietet er die EAAZE-Plattform auch als White-Label-Lösung an, die Kunden an ihre Corporate Identity anpassen können.

Kooperation für die Landwirtschaft

Auf Kooperation setzt avency auch bei einem weiteren Forschungs- und Entwicklungsprojekt, das durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert wird. Dabei soll das Prinzip des intelligenten Kühlschranks, der selbst Nachbestellungen auslösen kann, auf die Futtermittelsilos von Landwirten übertragen werden. Bei diesem „Smart Silos“-Projekt arbeitet man ebenfalls im Verbund und kooperiert unter anderem mit Futtermittelhändlern und Anbietern von Messsystemen. Derartige Gemeinschaftsprojekte haben gleich zwei Vorteile: Sie bündeln Know-how – und sie bewirken, dass Innovationen erarbeitet werden, die schnell auf den Markt gebracht werden können.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44