Unternehmens­portrait

Augenzentrum Eckert

2021

Gesundheitswesen

Größenklasse C

5 Teilnahmen

Klarer Blick für Innovationen

Wer sich zu einer Operation am sensiblen Organ Auge entschließt, wünscht sich die bestmögliche Betreuung. Beim Augenzentrum Eckert sind Fehlsichtige in sehr erfahrenen Händen: Dessen Erfolgskurs wurde auch durch Corona nicht gebremst, ständig kommen neue Standorte hinzu. Ein Schlüssel zum Erfolg ist, dass die Geschäftsführer Dr. Sophie Eckert und Dr. Christoph Eckert stets die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Patienten berücksichtigen. Das gute Innovationsklima trägt entscheidend zur Optimierung der Unternehmensprozesse bei.

An mittlerweile 38 Standorten kümmern sich mehr als 350 Mitarbeiter um das Patientenwohl, 2020 kam die erste Praxis in Rheinland-Pfalz dazu. In den Augenzentren bekommt jeder Patient vor einer Operation eine vom Ärzteteam wohlabgewogene Meinung, und er wird in der Regel von einem zweiten Arzt untersucht. „Wir sind nach wie vor eine echte Familienpraxis, in der jeder Arzt seine Patienten so behandelt, als würden sie zur eigenen Familie gehören“, betont der Geschäftsführer Dr. Christoph Eckert.

In besten Händen

An allen Standorten werden Augenoperationen mit dem geeignetsten Augenlaserverfahren auf höchstem technischen Niveau angeboten. Jeder Patient kann nach einer individuellen Beratung durch speziell geschulte Mitarbeiter entscheiden, welche Augenlinse und OP-Technik für ihn die passendste ist. Dies ist nicht selbstverständlich, denn die benötigten Premiumlinsen müssen für jeden Patienten extra berechnet, bestellt und bis zur Operation vorgehalten werden. Coronabedingt bietet man in Abend- und Mittagssprechstunden nun refraktive Eingriffe und Operationen an – also solche, die optische Korrekturen wie Brillen oder Linsen ersetzen oder die nötige Stärke deutlich reduzieren. Sie werden sehr gut angenommen, vielleicht aufgrund der „Patenliste“: Auf ihr stehen aktuelle Patienten, die ehrlich Auskunft über ihre OP geben können. Damit wird ebenfalls für ein vertrauensvolles Arzt-Patienten-Verhältnis gesorgt.

Schulungen für alle

Damit eine der modernsten Augenarztpraxen Deutschlands auf Wachstumskurs bleiben kann, bindet sie ihre Mitarbeiter stark ins Geschehen ein. Deren Anregungen und Verbesserungsvorschläge stehen im Vordergrund, sie dürfen und sollen jederzeit eingebracht werden. Nicht zuletzt aufgrund flacher Hierarchien realisiert man diese schnell und honoriert sie bei positiver Bewertung durch variable Gehaltskomponenten. Ein weiterer Baustein für das gute Innovationsklima sind regelmäßige interne Schulungen für alle Beschäftigten an 45 Tagen im Jahr. So tut die Geschäftsleitung alles dafür, „auch in Zukunft die innovativste Augenpraxis mit glücklichen Patienten zu bleiben“, sagt Dr. Christoph Eckert.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44