Unternehmens­portrait

atene KOM GmbH

Telekommunikation

Energie Kommunal

Größenklasse C

1 Teilnahme

Neue Technologien für den ländlichen Raum

Ob Breitbandausbau oder Fernwärmeplanung, E-Mobilität oder Digitalisierung – die atene KOM GmbH berät Kommunen und Gemeinden zu den wichtigsten Themen der Zukunft und gestaltet dadurch den ländlichen Raum entscheidend mit. Die Aktualität der Themen erfordert eine rege Außenorientierung mit Kontakten zu Netzwerkpartnern und Akademien. Darüber hinaus informiert sich das Top-Management regelmäßig über vielversprechende Entwicklungen.

„Wir unterstützen ländliche Regionen bei der Planung, der wirtschaftlichen Einschätzung und der Integration zukunftsorientierter Technologien“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Tim Brauckmüller und fasst damit das Kerngeschäft der atene KOM GmbH zusammen. Für ihn sind digital organisierte Netzwerke das wichtigste Mittel, um die richtigen Partner aus allen Bereichen miteinander zu verbinden.

Menschen und Ideen zusammenbringen

Prinzipiell müssen Brauckmüller und seine mehr als 400 Beschäftigten eine immense Bandbreite von Vorhaben im Auge behalten. „Wir betreuen aktuell an die 200 Projekte im kommunalen Raum und kooperieren mit 1.500 Netzwerkpartnern“, erzählt Brauckmüller. Um Kunden, Experten und Mitarbeiter zu verbinden, hat man eine eigene digitale Kollaborationsplattform entwickelt, die bis zu 10.000 Nutzer zählt. Die Zusammenarbeit mit Infrastrukturakademien in ganz Europa liefert Kontakte und neue Perspektiven: etwa mit dem Alexanderson Institut in Schweden oder dem Intercommunale Leiedal, dem Gemeindeverbund von Kortrijk in Belgien. Gemeinsam gearbeitet wird zum Beispiel am Projekt CORA: Das Projekt soll digitale Strukturen und damit auch Dienstleistungen im ländlichen Raum verbessern.

Fokus auf Zukunft

Da das Geschäftsfeld der atene KOM die Zukunft ist, recherchiert Brauckmüller regelmäßig zu innovativen Forschungsfeldern. 2020 haben ihn das Quantencomputing, der Einsatz von KI und die Wiederverwertbarkeit von Wasserstoff beschäftigt. Wasserstoff etwa ist ein erfolgversprechender Energieträger, der bei der Speicherung ungenutzter Energie aus Windrädern eingesetzt werden könnte. Bei der Suche nach neuen Themen steht für Brauckmüller nicht in erster Linie der finanzielle Nutzen im Vordergrund, sondern das Zukunftspotenzial einer Idee. „Wir beschäftigen uns mit Geschäftsfeldern, an die heute noch keiner denkt, die morgen aber für ganze Branchen und Gesellschaften unverzichtbar sind“, erklärt er. Dabei zeigt sich die atene KOM GmbH so innovativ ausgerichtet wie die Projekte, die sie betreut.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44