Unternehmens­portrait

ASM AMICRA Microtechnologies GmbH

2022

Anlagen-/Maschinenbau

Größenklasse B

1 Teilnahme

Innovationsimpulse aus dem Silicon Valley

Bei IT und Hightech sei Deutschland weit abgeschlagen, die Musik spiele in Amerika und in China – eine Klage, die nur allzu oft zu hören ist. Sie stimmt jedoch nur bedingt. Je schneller Datenübertragungen sein sollen, desto exakter müssen Halbleiter bestückt werden – und da kommt die ASM AMICRA Microtechnologies GmbH mit Sitz in Regensburg ins Spiel. Sie ist Technologie- und Weltmarktführerin bei der Produktion von hochpräzisen Bestückungsanlagen für die Chipindustrie.

In den vergangenen zwölf Jahren ist die Regensburger Hightechfirma abgehoben wie eine Rakete: Hatte sie vor zwölf Jahren weltweit nur ungefähr 10 Kunden, so sind es jetzt 93. „In den letzten Jahren sind beinah jedes Jahr noch mal circa 10 Neukunden hinzugekommen“, erzählt der Geschäftsführer Dr. Johann Weinhändler erfreut. 2009 hatte der Mittelständler einen Marktanteil von 2 %, mittlerweile liegt sein weltweiter Marktanteil bei rund 80 %. „Von aktuell 93 Kunden sind allein 23 aus den USA, mehrheitlich aus dem Silicon Valley“, berichtet Dr. Weinhändler, der mehrere Jahre lang eine Niederlassung im Silicon Valley geleitet hat.

Externer Input als Grundlage der Produktroadmap

Zeitweise waren rund 10 % der Beschäftigten des Regensburger Unternehmens direkt in einer Außenstelle im Silicon Valley ansässig. „Da bekommt man mit, welche Maschinen in der Zukunft benötigt werden und was diese Maschinen können sollen“, erläutert Dr. Weinhändler. Doch die Verantwortlichen konzentrieren sich nicht allein auf Kundenanforderungen aus den USA, sondern lassen in ihre Produktroadmap Input aus verschiedenen Kontinenten einfließen. Denn Kunden in Asien haben oftmals ganz andere Spezifikationen als Kunden in den USA.

Technologieführer weltweit

Um kontinuierlich weiter wachsen zu können, machte man sich vor ungefähr fünf Jahren auf die Suche nach einem strategischen Partner – und wurde schließlich in Singapur fündig. Das dort ansässige Unternehmen ASM Pacific Technology ist Weltmarktführer bei Backend-Technologien für die Halbleitertechnik. Gemeinsam arbeitete man daran, das Maschinensortiment zu erweitern. Parallel dazu gelang noch einmal ein technologischer Quantensprung: Der neueste Chipbonder der Regensburger arbeitet mit 0,2 Mikrometern Genauigkeit. „Damit sind wir weltweit der Technologieführer in Sachen Präzision“, betont Dr. Johann Weinhändler stolz. Doch darauf ruht man sich bei der ASM AMICRA Microtechnologies GmbH keineswegs aus – jetzt geht es darum, die Konkurrenz auch in Sachen Geschwindigkeit weiter auf Abstand zu halten.

Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44