Unternehmens­portrait

1 A Autenrieth Kunststofftechnik GmbH & Co. KG

2023

Chemie/Kunststoff

Größenklasse A

4 Auszeichnungen

Die Kunststoff-Versteher

Kunststoff in all seinen Formen ist aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Wer den Facettenreichtum von Kunststoffkomponenten und Präzisionsteilen für seine Bedarfe zu schätzen weiß, kommt an der 1 A Autenrieth Kunststofftechnik GmbH & Co. KG nicht vorbei. Unter anderem durch die Spezialisierung auf professionellen 3-D-Druck können die Experten komplexe Kunststoffteile für unzählige Anwendungsbereiche herstellen. Dank seiner innovativen Prozesse entwickelt sich das Unternehmen zudem stetig weiter.

Der Spezialist für Spritzgießtechnik aus dem schwäbischen Heroldstatt fertigt mit rund 46 Mitarbeitern praxisorientierte sowie nach ganz individuellen Kundenansprüchen ausgearbeitete Lösungen. Das alles aus einer Hand – von der Produktentwicklung über die Herstellung bis zur Montagedienstleistung. Besonderer Wert wird hierbei auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt und das ist mehr als nur eine Floskel: Mit der ISO 14001-Zertifizierung wurde ein wichtiger Schritt hin zu einem Management vollzogen, bei dem umweltfreundliche Prozesse zentral sind.

Strategische Innovationsprozesse

Bei regelmäßigen Treffen des Top-Managements werden die aktuellen Innovationsprojekte koordiniert und die erforderlichen Strategien festgelegt. Dabei spielen verschiedene Fragestellungen eine Rolle: Passt die Innovation zur Unternehmensstrategie? Welche Ziele kann man durch die Neuerung erreichen? Welchen Mehrwert kann man damit generieren? Daneben dienen regelmäßig stattfindende Strategietage mit etwaiger externer Unterstützung dem Zweck, bei sehr komplexen oder weitreichenden Entscheidungen den Fokus auf innovative Veränderungen zu behalten und gegebenfalls auszuweiten. Zentral ist dabei stets die Leidenschaft für Kunststoff und seine Möglichkeiten. Denn, wie der Geschäftsführer Steffen Autenrieth erklärt: „Im Bereich der Kunststoffinnovationen sind wir führend, weil wir das Material verstehen.“

Kooperation mit Kunden als Innovationstreiber

Anstöße und Impulse zur Verbesserung seiner innovativen Produkte bekommt der Mittelständler häufig dank den Kooperationen mit Kunden, Start-ups und Hochschulen. Der Einsatz des Customer-Relationship-Managements gestaltet dabei systematisch die Prozesse hinsichtlich der Kundenbeziehung, wobei vor allem die exakte Ermittlung der Kundenbedürfnisse im Mittelpunkt steht. Und das zur Nutzenmaximierung beider Seiten. Autenrieth sagt dazu: „Nur, wenn wir Dinge mit Sachverstand und Weitsicht entwickeln und auf Herz und Nieren prüfen, entstehen Produkte, die die Erwartungen unserer Kunden übertreffen“.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44