Unternehmens­portrait

Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG

2023

Anlagen-/Maschinenbau

Farben/Lacke Oberflächentechnik

Größenklasse C

3 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Christian Nüßer (Geschäftsführender Gesellschafter), Vincent Katter (Innovator)

Ein Lackierer, der Pflanzen liebt

Ein neues Geschäftsmodell aus dem Supermarkt? Dieser Hersteller von Lackiermaschinen will in Zukunft auch im Bereich Pflanzenbau Großes leisten. Der Kopf des Mittelständlers ist Christian Nüßer. Als Geschäftsführer der Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG steckt er viel Zeit und Begeisterung in diverse Zukunftsthemen, scoutet Startups und adaptiert Megatrends. Kurz: Er zeigt ein beeindruckendes Commitment für Neues und ist damit klarer Innovationstreiber des global agierenden Familienunternehmens aus Nordrhein-Westfalen.

Das spektakulär Neue fand dieser Mittelständler gleich um die Ecke im Supermarkt. Dort entdeckte Christian Nüßer vor einiger Zeit in der Mittagspause mit Kollegen ein ganz neues Geschäftsfeld: „Wir standen vor dem Gemüseregal mit frisch gezüchtetem Basilikum, ausgestattet mit UV-Lämpchen und Sensorik“, erzählt er. Und sofort war klar: Für diese Art von Indoor-Farming bringt der Sondermaschinenbauer alle wichtigen Kernkompetenzen mit.

Grünkohl in der Fabrikhalle

Aus der ersten Idee wurde ein Experiment. Seit dieser Zeit bauen Nüßer und sein Innovationsteam nicht mehr nur innovative Maschinen. Nun züchten sie auch Grünkohl in den eigenen Fabrikhallen — selbstverständlich mithilfe modernster Robotik und künstlicher Intelligenz. Parallel dazu scannte der innovationsbegeisterte Geschäftsführer den Markt für Indoor-Farming und Vertical-Farming: Wo gibt es schon gute Lösungen? Wo sind noch Lücken, die man füllen kann? „Wir stellten fest, dass es noch keine einheitlichen intelligenten Steuerungskonzepte für Licht und Flüssigkeiten gab“, erinnert er sich. „Dabei ließen sich mittels digitaler Prozesse in der Landwirtschaft Flächen effizienter nutzen, Erträge steigern und Ressourcen einsparen.“ Die Vorteile lagen für Nüßer und sein Team auf der Hand. Entsprechend schnell wurde ein erster Prototyp entwickelt, danach ging es damit auf einschlägige Messen: „Zu jeder Innovation gehört es natürlich auch, die passenden Kunden zu finden und für die Sache zu begeistern“, unterstreicht Nüßer.

Robotik und lackierte Akkus

Startups scouten, auf Messen stetig netzwerken, Partner und Kunden interviewen und so die großen Megatrends frühzeitig erkennen und adaptieren: Der engagierte Geschäftsführer geht diverse Wege, um Neues in sein Unternehmen zu bringen. So ist die Farming-Idee nicht das einzige Innovationsprojekt. Auch die Sparten Elektromobilität, Robotik und künstliche Intelligenz sind für den Maschinenbauer immer wieder faszinierende Inspirationsquellen für ganz neue Produkte und Lösungen. Die langfristige Unternehmensstrategie des Mittelständlers kennt vor allem einen großen Motor: die Zukunft mit ihren faszinierenden Möglichkeiten.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44