Unternehmens­portrait

UNIBERG GmbH

2024

IT-Entwicklung/-Beratung

Größenklasse B

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Andreas Möller (CEO), Lea Stahl (Marketing Manager)

Stabile Netzwerke

Der Ausbau des schnellen Internets ist für viele Branchen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Für Organisationen oder Einrichtungen mit kritischer Infrastruktur sind zuverlässige Netze besonders wichtig. Die in Bebensee ansässige UNIBERG GmbH trägt mit ihrer Software dazu bei, dass der Transport von Informationen im Internet gesichert ist und dabei immer leistungsfähiger wird. Der Austausch mit vielen Akteuren sorgt für neue Ideen, die nicht selten in Innovationserfolge münden.

„Wir bauen das Internet in Europa mit aus.“ So fasst der Geschäftsführer Andreas Möller die Aufgabe seiner Firma zusammen. Gestartet ist die UNIBERG GmbH in Schleswig-Holstein Anfang der 1990er-Jahre mit dem Consultinggeschäft. Aus den Beratungen der Unternehmen ergeben sich auch heute noch etliche Softwareprojekte, die Lösungen für spezielle Kundenprobleme bieten. Gehörten früher ausschließlich Provider zu den Kunden des Mittelständlers, haben sich diese inzwischen auf die Industrie ausgeweitet.

Förderprojekt zur Baustellenoptimierung

In den vergangenen drei Jahren ist das IT-Unternehmen von knapp 30 auf 130 Beschäftigte aus 25 Nationen gewachsen. Ein Grund für das starke Wachstum ist die Neuausrichtung auf Förderprojekte von Bund und Land. „Für uns eine wahre Geschäftsmodellinnovation“, sagt Möller. Derzeit arbeiten die Softwareexperten zum Beispiel in einem öffentlichen Förderprojekt zur 5-G-Baustellenoptimierung. Die Kombination aus 5-G-Netzwerken, Edge-Computing und künstlicher Intelligenz schafft flächendeckend robuste, einfach handhabbare sowie störungsfreie Verarbeitungs- und Netzwerkinfrastrukturen, wodurch viele Prozesse auf der Baustelle automatisiert und optimiert werden können. „Die Technologie kann überall dort gut genutzt werden, wo sich Produktionsumfelder und Personengruppen ständig ändern“, fügt Andreas Möller hinzu.

Austausch mit vielen Akteuren

Außer UNIBERG sind Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen der Bauwirtschaft an dem Projekt beteiligt. Solch ein breites Netzwerk an Akteuren ist typisch für das mittelständische IT-Unternehmen. Es ist Mitglied in vielen Initiativen und Organisationen, die als Innovationstreiber in ihrem Bereich gelten. Zudem steht es bei vielen Projekten in engem Austausch mit der Politik. Nicht zuletzt werden die Kunden oft in Innovationsprozesse eingebunden, zum Beispiel, indem sie neue Produkte günstiger bekommen, wenn sie den Softwareexperten Rückmeldung geben. Das alles zeigt, dass das Netzwerk der UNIBERG GmbH mindestens so stabil ist wie die Datennetze ihrer Kunden.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44