© Jörg Bluhm
EXPEDITION

Der Berg ruft!

Bei einem gemeinsamen Tag in den Südtiroler Alpen werden die TOP 100 einen ungemein vielseitigen und zugleich bescheidenen Grenzgänger kennenlernen. Reinhold Messner veränderte das Bergsteigen, als er im Alpinstil alle 8.000er bezwang. Zugleich überwand er als erster Mensch überhaupt den Mount Everest ohne Sauerstoffmaske. Messner ging es aber dabei nie um Nervenkitzel oder Rekorde – ihn faszinieren die Urgewalten unberührter Natur. Und gerade aus dem mehrmaligen Scheitern von Expeditionen zog er Kraft und Inspiration für die nächsten Versuche.

Der Ausnahmebergsteiger Messner hat sein Leben den Bergen gewidmet. Schon als 5-Jähriger bestieg er mit seinem Vater den ersten Dreitausender. Sein Leben ist geprägt von zahllosen Expeditionen in die Gebirge und Wüsten der Erde: Er schaffte viele Erstbegehungen, die Besteigung aller 14 Achttausender und der „Seven Summits“, die Durchquerung der Antarktis, der Wüste Gobi und einige weitere Abenteuer.

© Jörg Bluhm
© Jörg Bluhm

Am ersten Abend lernen die Teilnehmer beim Sektempfang und anschließenden Unternehmerdinner im exklusiven Restaurant Sissi sich untereinander kennen. Am Donnerstag führt Reinhold Messner uns am Vormittag in einer leichten, zwei- bis dreistündigen Wanderung auf dem Meraner Höhenweg durch seine Südtiroler Heimat. Am Nachmittag empfängt er uns auf seinem, dem „Mythos Berg“ gewidmeten Privatschloss Juval und führt uns durch die auf ca. 1.000 Höhenmeter gelegene mittelalterliche Anlage. Diese ist Museum und Wohnsitz zugleich. In seinem Vortrag „Berge versetzen – das Credo eines Grenzgängers“ blickt Messner zurück auf außergewöhnliche Erlebnisse und tiefgreifende Erkenntnisse seines Lebens. Der Tag klingt beim gemeinsamen Abendessen im „Schlosswirt Juval“ aus.

© 2014 Ronny Kiaulehn
Infopaket anfordern!

Bereit für die TOP 100?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44