Ranga Yogeshwar gratuliert der mittelständischen Innovationselite

23. Juni 2023

Überlingen/Augsburg – Preisverleihung der TOP 100-Jubiläumsrunde: Ranga Yogeshwar gratuliert am Freitag, 23. Juni, in Augsburg auf dem Deutschen Mittelstands-Summit innovativen Mittelständlern zu ihrem Erfolg bei TOP 100. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den Innovationswettbewerb als Mentor. Dieses Jahr ging der Unternehmensvergleich bereits in seine 30. Auflage.

In der Jubiläumsrunde hatten sich 550 Unternehmen um die Auszeichnung beworben – so viele wie nie zuvor. 300 Firmen setzten sich durch (maximal 100 pro Größenklasse) und erhielten am Jahresanfang das TOP 100-Siegel 2023. Im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit im Kongress am Park in Augsburg wird Ranga Yogeshwar den Top-Innovatoren persönlich zu diesem Erfolg gratulieren. „Die alte Philosophie ‚Augen zu und durch‘ hilft angesichts der vielfältigen Herausforderungen nicht mehr weiter. Gefordert ist ein ganz anderes, neuartiges Denken: Augen auf und Mut zur Veränderung! Gerade die TOP 100 haben hierfür beste Voraussetzungen. Denn sie sind klein und wendig, können direkt entscheiden und agil reagieren“, sagt er anlässlich der Ehrung. Gerade mit Blick auf Herausforderungen wie Klimawandel und Ressourcenknappheit stifteten sie mit ihren Innovationen einen Nutzen für die Allgemeinheit. Prof. Dr. Nikolaus Franke, wissenschaftlicher Leiter von TOP 100, ergänzt: „Investitionen in Innovationen sichern den wirtschaftlichen Erfolg von morgen. Das haben die Top-Innovatoren verstanden. Sie sind systematisch auf die Gestaltung des Neuen ausgerichtet.“

Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team hatten das Innovationsmanagement und den Innovationserfolg der Bewerber anhand von mehr als 100 Kriterien in fünf Kategorien überprüft. Zentral bei dieser Analyse ist, ob ein Unternehmen die Innovationsarbeit planvoll angeht und zum Beispiel entsprechende innovationsfreundliche Strukturen und Rahmenbedingungen im eigenen Haus etabliert. Wichtig ist auch, ob eine Innovation am Markt Erfolg hat (weitere Informationen unter www.top100.de/pruefkriterien). Damit alle Teilnehmer dieselben Chancen haben, wird das TOP 100-Siegel in drei Größenklassen vergeben, die sich nach der Anzahl der Beschäftigten richten: bis 50 Mitarbeiter, 51 bis 200 Mitarbeiter und schließlich mehr als 200 Mitarbeiter. Die Innovationsstärke der 300 TOP 100-Unternehmen wird an mehreren Kennzahlen deutlich. So wurden ihnen im Zeitraum 2019 bis 2021 887 nationale und 2.717 internationale Patente erteilt. Rund 41 Prozent ihres Umsatzes erwirtschaften die Top-Innovatoren zudem mit Innovationen, also mit Marktneuheiten und innovativen Verbesserungen. Dass 243 von 300 Top-Innovatoren ihr Geschäftsmodell in den vergangenen drei Jahren bewusst verändert haben, spricht für eine hohe Anpassungsfähigkeit an veränderte Rahmenbedingungen. Insgesamt befinden sich unter den diesjährigen TOP 100-Unternehmen 107 nationale und 43 Weltmarktführer. 69 Prozent der ausgezeichneten Mittelständler sind familiengeführte Betriebe.

Die drei besten Unternehmen pro Größenklasse gelangten in eine weitere Auswahlrunde. Die TOP 100-Jury (www.top100.de/jury) wählte dann für jede Größenklasse den „Innovator des Jahres“, also den Erstplatzierten. Diese Mittelständler schafften es auf das Podium:

Größenklasse der Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern:
1) DiHeSys Digital Health Systems GmbH, 73529 Schwäbisch Gmünd
2) Scantinel Photonics GmbH, 89077 Ulm
3) endiio Engineering GmbH, 79110 Freiburg

Größenklasse der Unternehmen mit 51 bis 200 Mitarbeitern:
1) FENECON GmbH, 94469 Deggendorf
2) Neura Robotics GmbH, 72555 Metzingen
3) Neodigital Versicherung AG, 66538 Neunkirchen

Größenklasse der Unternehmen mit mehr als 200 Mitarbeitern:
1) MLL Münchner Leukämielabor GmhH, 81377 München
2) MPDV Mikrolab GmbH, 74821 Mosbach
3) Peter Huber Kältemaschinenbau SE, 77656 Offenburg

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mit 26 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Die Magazine manager magazin und impulse begleiten den Unternehmensvergleich als Medienpartner, ZEIT für Unternehmer ist Kooperationspartner. Mehr Infos und Anmeldung unter www.top100.de.

Ansprechpartner
compamedia GmbH
Sven Kamerar
Nußdorfer Straße 4
88662 Überlingen
T: 07551 94986-33
presse@compamedia.de

Infopaket anfordern!

TOP 100 startet bald in eine neue Runde.

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44