Unternehmens­portrait

Poppe + Potthoff GmbH

2023

Metallherstellung/-verarbeitung

Autozulieferer/Fahrzeugbau Erneuerbare Energien

Größenklasse C

1 Auszeichnung

v. l. n. r.: Sercan Talas (Group HR Director), Thorsten Ellersiek (Head of Sales)

Entwicklungspartner für nachhaltige Technologien

Poppe und Potthoff ist Partner von weltweit tätigen Firmen in der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, in der Marine und der Luft- und Raumfahrt, positioniert sich inzwischen aber immer mehr als Entwicklungspartner für nachhaltige Technologien.

Ein besonderes Erfolgsmodell, das über Jahrzehnte entwickelte eigene Knowhow für Innovationen zu nutzen, findet sich bei der Poppe + Potthoff GmbH. Sie hat sich auf ein breites Spektrum der Metallverarbeitung spezialisiert und initiierte einen Knowhow-Transfer vom traditionellen Fluidmanagement auf Wasserstoffsysteme und Elektromobilität. Permanente Entwicklungsarbeit prägt das innovationsfreundliche Klima des Unternehmens. Außerdem investiert das Top-Management in industrienahe Startups.

Ein Global Player wie er im Buche steht: Die Gruppe Poppe + Potthoff bedient unterschiedlichste Branchen in mehr als 50 Ländern. Das jüngste Ziel des innovativen Mittelständlers ist, sich als führender Entwicklungspartner für nachhaltige Technologien zu etablieren. Durch Investitionen in Startups und den Aufbau neuer Partnerschaften treibt das innovationsorientierte Top-Management einen Kulturwandel im Unternehmen voran. Alle Schlüsselkomponenten für die innovativen Wasserstoffsysteme legen die Entwicklungsteams vollständig selbst aus. Auf diesem Weg gelingt es ihnen, die Entwicklungszyklen effektiv zu verkürzen.

Transparenz und definierte Prozesse

Im innovationsfreundlichen Klima des Unternehmens finden die Mitarbeiter Gehör für neue Ideen und erhalten Freiräume, sie zu realisieren. Durch den Einsatz agiler Methoden vereint die Firmengruppe verschiedenste Kompetenzbereiche, die sich über insgesamt 18 Standorte erstrecken. Freiräume für eigenverantwortliches Arbeiten sowie interne Transparenz und definierte Prozesse fördern die Motivation in der Belegschaft. Das Team des Innovation-Labs bearbeitet die von den Mitarbeitern eingebrachten Vorschläge in enger Kooperation mit den Ideengebern und involviert diese in den weiteren Innovationsprozess. Die strukturierte Prüfung der Innovationsideen erfolgt mithilfe eines Lean-Canvas-Modells, bevor im Anschluss ein Innovationskomitee aus wechselnden Mitgliedern des Top-Managements final entscheidet.

Wachsendes Umsatzpotenzial

Die innovationsfördernde Unternehmenskultur zahlt sich aus: In Zusammenarbeit der Geschäftsbereiche Engineering, Musterbau und Finance gelang es dem Mittelständler, in nur zehn Monaten eine Idee bis zum Prototypen auszuarbeiten. Heute dient das daraus entstandene smarte Wasserstoffverteilsystem dazu, neue Märkte und Geschäftsmodelle zu erschließen. „Diese Potenziale ermöglichen einen signifikanten zusätzlichen Umsatz und tragen damit zur Zukunftssicherung unserer Firma bei“, erläutert Christian Willem, Head of Innovation & Strategy, und beschreibt damit den Erfolgsradius der Innovationen von Poppe + Potthoff.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44