Unternehmens­portrait

Norian Accounting GmbH

Finanzen/Versicherung

Personaldienstleistung

Größenklasse A

1 Teilnahme

Roboter in der Buchhaltung

1998 lagerte die Firma Bahlsen ihr Rechnungswesen und ihre Buchhaltung in einen eigenen Betrieb aus. Dieser Bereich entwickelte sich im Lauf der Jahre zu einem selbstständigen Dienstleister, der seine Expertise immer weiter ausgebaut hat – die Norian Accounting GmbH. Ihre Besonderheit heute: Die Mitarbeiter konzipierten dank eines guten Innovationsklimas und durchdachter Prozesse einen automatisierten Softwareroboter, der Finanzabteilungen viel Arbeit abnimmt. Ihre spezielle Doppelexpertise aus IT- und Finanzwissen ist das Alleinstellungsmerkmal der Firma.

Der Roboter hatte anfangs erst einmal nur der Buchhaltung das Leben leichter gemacht. Sein Name, IAN, ist die Abkürzung für „Intelligent Automatisation by NORIAN“. Mittlerweile steht der intelligente Helfer weiteren Abteilungen zur Seite, etwa dem Einkauf. „Ein Roboter ist nie krank, muss nicht in Quarantäne und braucht keinen Schlaf“, fasst der Geschäftsführer Knut Anders Opstad die Vorteile von IAN zusammen. Der Roboter kann zum Beispiel Vorgänge über Nacht bearbeiten, sodass die Mitarbeiter am nächsten Morgen nur noch die Ergebnisse sichten müssen.

Innovationen verinnerlicht

Die Belegschaft der NORIAN-Gruppe ist auf Deutschland und fünf Länder in Nord- und Osteuropa aufgeteilt. Die Kollegen in Skandinavien sind in Sachen Digitalisierung oft schon viel weiter als Firmen hierzulande. Das Thema Innovation haben sie alle verinnerlicht: Im NORIAN-Intranet werden täglich neue Entdeckungen der Kollegen dazu veröffentlicht, wie man Prozesse noch weiter automatisieren kann. In individuellen Zielvereinbarungsgesprächen wird festgelegt, wie viele Ideen jeder Mitarbeiter pro Quartal generieren soll. In einer eigenen Akademie kann die Belegschaft aus einer Vielzahl von Weiterbildungen auswählen. Die werden als interne Trainings, externe Veranstaltungen oder Schulungsvideos angeboten. Zudem fördert man das gute Innovationsklima mit fachübergreifenden Workshops. Bei denen verhelfen sich die Abteilungen gegenseitig zu neuen Perspektiven und tauschen Ideen aus, was das kreative Denken deutlich steigert.

Gute Mischung

„Wir haben den Vorteil, dass wir die vermeintlich trockene Materie Buchhaltung mit Leidenschaft gefüllt haben“, betont Knut Anders Opstad. Seine Mitarbeiter besitzen eben die besondere Mischung aus IT-Wissen und Know-how aus dem Rechnungswesen. Die führt dazu, dass IAN wohl auch in Zukunft immer weiter mit neuen Funktionen gefüttert werden wird. „Wir heben das Thema Rechnungswesen mit unserer Roboterautomatisierung auf das nächste Level“, sagt der Geschäftsführer überzeugt.

Jetzt last minute anmelden!

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Sichern Sie sich noch last minute einen Startplatz!

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44