Unternehmens­portrait

Lenze-Gruppe

Automatisierungs-/Verfahrenstechnik

Elektronik/Elektrotechnik Transport/Verkehr/Logistik

Größenklasse C

1 Teilnahme

Vordenker bei der Maschinenautomation

Über 70 Jahre Tradition, mehr als 4.000 Beschäftigte in 60 Ländern: Die Lenze-Gruppe entwickelt, produziert und vermarktet Komponenten, komplette Systeme und digitale Services für die Automatisierung von Maschinen. Sie begleitet ihre Kunden bei der digitalen Transformation und setzt dabei in der Forschung und Entwicklung auf Big-Data-Management, Cloudlösungen und Industrie-4.0-Software für die intelligenten Fabriken von morgen. Die Firma versteht sich als nahbares Familienunternehmen mit allen Vorzügen eines Global Players.

Überall auf der Welt suchen Maschinenbauer Mittel und Wege, um Entwicklungszyklen zu beschleunigen, Entstehungskosten zu senken und die Flexibilität und Verfügbarkeit von Maschinen zu erhöhen. Die Wartung soll planbarer und die Bedienung intuitiv sein. Auch am Internet der Dinge führt kein Weg vorbei. So wird die Automatisierung immer komplexer. Hier kommt die Lenze-Gruppe ins Spiel: Mit ihrem Angebot aus Hardware, Software und „Brainware“ macht sie die Automatisierung beherrschbar.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit

Die „Brainware“ besteht aus mehr als 1.000 Sales-, Applikations- und Entwicklungsingenieuren. Gemeinsam mit den Kunden arbeiten sie täglich an den unterschiedlichsten Automatisierungsprojekten, etwa für Transportanlagen in Flughäfen. So entstehen langfristige Partnerschaften, die viele Innovationen hervorbringen. Das Besondere: Lenze unterstützt die Kunden in allen Phasen des Engineeringprozesses – von der ersten Idee bis zum Aftersales. Der individuellen Beratung kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. Ihr Know-how teilen die Experten unter anderem in der gläsernen Fabrik, wo sie Partnern ihre Arbeitsweise, ihre Prozesse und ihre Methoden präsentieren und sie zum Lernen und Mitmachen einladen.

Wegbereiter für digitale Transformation

„Unser Alleinstellungsmerkmal und wichtiger Wettbewerbsvorteil ist die strategische Ausrichtung auf digitale Innovationen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Christian Wendler. „Vordenkertum bedeutet für uns, die digitale Transformation von innen heraus zu gestalten – und nicht mittels disruptiver, vom Unternehmen losgelöster Inkubatoren.“ Die diesbezügliche Kompetenz bündelte die Lenze-Gruppe 2018 im neuen Geschäftsbereich „Lenze.Digital“. Im neuen Innovationslab DOCK ONE in Bremen tüftelt ein Team aus IT-Spezialisten an Digitalisierungsideen für die Smart Factory unter Anwendung künstlicher Intelligenz. Ein kluges Innovationsmanagement, kontinuierliche Investitionen in die Forschung und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kunden, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik: Dieser Dreiklang beschreibt den erfolgreichen Weg der Lenze-Gruppe.

Jetzt schnell anmelden!

Teilnahmeschluss in

0TagenTagen
0StundenStd.
0MinutenMin.
0SekundenSek.

Die Anmeldung ist noch bis zum 30.06.22 möglich

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44