Jury

Wahl der drei
Besten: durch die
TOP 100-Jury

Die Königsmacher

Alle Unternehmen, die erfolgreich das unabhängige, wissenschaftliche Verfahren von TOP 100 durchlaufen, gehören zu den absoluten Spitzenreitern ihrer Branche und des Mittelstands insgesamt. 

Zusätzlich wählt die Jury in jeder der drei Größenklassen einen „Innovator des Jahres". Hoffnungen auf den Titel können sich jene Teilnehmer machen, die nach der wissenschaftlichen Untersuchung durch Prof. Dr. Nikolaus Franke auf einem der ersten drei Plätze in ihrer Größenklasse sind.

In der TOP 100-Jury sind namhafte Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Politik versammelt – sie alle kennen die Stärken des Mittelstands. Zudem garantieren ihre sehr unterschiedlichen Erfahrungen mit dem Thema Innovation eine ausgewogene Beurteilung der potenziellen Titelträger.

 


Für mehr Informationen, fordern Sie unsere kostenlose Infobroschüre an:

Material anfordern

Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner

ist angesehene Wirtschaftsprofessorin und hat seit 2001 den Lehrstuhl für Entrepreneurial Finance an der Technischen Universität München inne. Sie ist Aufsichtsrätin bei der METRO GROUP, der Linde AG und der Munich RE. Zudem ist Prof. Dr. Dr. Achleitner Mitglied des Aufsichtsrats der Deutsche Börse AG.


Prof. Dr. Roland Berger

ist Gründer und Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats der Roland Berger Strategy Consultants, einer der führenden Strategieberatungen weltweit mit 32 Büros in 23 Ländern. Prof. Dr. Berger ist Mitglied des Kuratoriums des Konvents für Deutschland e. V., eines überparteilichen und unabhängigen Beratergremiums für die Politik.


Hubertus Bessau

gründete 2007 gemeinsam mit zwei Studienfreunden das Internet-Start-up „mymuesli“. Als CMO widmet er sich insbesondere der strategischen Ausrichtung des Unternehmens und entwickelt dessen Marketingkampagnen. Außerdem ist Hubertus Bessau Partner in einer Marketing- und in einer Kreativagentur.


Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger

war von 2002 bis 2012 Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Heute ist er Senator der Fraunhofer-Gesellschaft und Berater der EU-Kommission in Fragen des Forschungs- und Innovationsmanagements. Prof. Dr. Bullinger ist zudem Autor und Mitautor zahlreicher Bücher und von mehr als 1.000 Veröffentlichungen.


Edelgard Bulmahn

war von 1998 bis Ende 2005 Bundesministerin für Bildung und Forschung, danach bis 2009 Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie und im Anschluss bis 2013 Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestags. Von 2013 bis 2017 war Edelgard Bulmahn Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags.

Edelgard Bulmahn über TOP 100
Sabine Christiansen

hat sich als „Tagesthemen“- und Talkshow-Moderatorin einen Namen gemacht. Sie war von 2011 bis 2013 Mitglied des Innovationsbeirats des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und sitzt heute im Aufsichtsrat von Hermes Europe und der freenet AG. Seit 1997 ist Sabine Christiansen zudem deutsche UNICEF-Botschafterin.


Prof. Dr. Utz Claassen

hat sich als Top-Manager bei SEAT, bei der Sartorius AG und bei der EnBW AG einen herausragenden Ruf als Sanierer erworben. Er war außerdem Vorsitzender der BDI-Initiative „BDI initiativ innovationsstrategien und Wissensmanagement“. 2008 gründete Prof. Dr. Claassen mit der Syntellix AG sein eigenes Unternehmen.


Ulrich Dietz

ist seit Juni 2017 Vorsitzender des Verwaltungsrats der GFT Technologies SE (GFT). Er leitete das Unternehmen 30 Jahre, zuletzt als CEO und geschäftsführender Direktor sowie stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats. 2011 initiierte er die globale Innovationsplattform CODE_n und ist zudem Vizepräsident des Bitkom e. V. und im Beirat „Junge Digitale Wirtschaft” des BMWi.


Prof. eh. Senator mult. eh. Klaus Fischer

ist Inhaber und Geschäftsführer der innovationsstarken Unternehmensgruppe fischer. Diese hat vor allem durch die fischer-Dübel und die „fischertechnik“-Baukästen weltweiten Ruhm erlangt. Klaus Fischer trägt die Ehrensenatorwürde der Universität für Bodenkultur in Wien und der Universität Stuttgart.


Anja Förster

hat sich als Managementberaterin, Bestsellerautorin und Vortragsrednerin einen Namen gemacht. Als Business-Querdenkerin eröffnet Förster neue Perspektiven auf etablierte Denk- und Handlungsweisen im Management und gibt Denkanstöße zur persönlichen Zukunftsgestaltung. Zu ihren Kunden zählen die Führungsebenen von Siemens, BMW und Ernst & Young tec.


Dr. Nikolaus Förster

übernahm als Chefredakteur 2013 über einen Management-Buyout das Magazin „impulse“ von Gruner+Jahr. Heute fungiert er als geschäftsführender Gesellschafter und Herausgeber des Wirtschaftstitels. Zuvor war Förster unter anderem Mitglied der Entwicklungsredaktion der „Financial Times Deutschland“ und Mitglied des Chefredakteurskollegiums der G+J-Wirtschaftsmedien.


Manfred Gotta

wurde vom Spiegel einst als „Namenspapst Deutschlands“ bezeichnet. Mit seiner 1986 gegründeten GOTTA GmbH, heute Gotta Brands, hat er sich als Namensdesigner etabliert. Ihm verdanken unter anderem der „Renault Twingo“ und die Porsche-Modelle „Cayenne“ und „Panamera“ ihre Namen.


Dr. Michael Groß

ist als dreifacher Olympiasieger und fünffacher Weltmeister einer der erfolgreichsten Schwimmsportler Deutschlands. Heute ist Dr. Groß Inhaber von Groß & Cie., einer Beratungsgesellschaft für Change-Management und Talent-Management. Er ist zudem Lehrbeauftragter an der „Frankfurt School of Finance & Management“.


Gregor Gysi

ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages, dem er schon zwischen 1990 und 2000 angehörte. Von 2005 bis 2015 war er Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag. Am 17. Dezember 2016 wählte die Europäische Linke den Juristen auf einem Parteitag in Berlin zu ihrem Präsidenten.


Lars Hinrichs

hat sich als Gründer der Plattform XING einen Namen gemacht. Danach hat er bis Ende 2013 mit „HackFwd“ Gründer beim Aufbau ihres eigenen Unternehmens unterstützt. Nun konzentriert sich Hinrichs auf sein zweites Investmentunternehmen Cinco Capital, das eher in späten Phasen in Firmen investiert.


Steffen Klusmann

ist Chefredakteur des „manager magazins“. Er begann seine Karriere bei der „Wirtschaftswoche“ und war von 2004 bis 2013 Chefredakteur der „Financial Times Deutschland“. Ab 2009 verantwortete er zusätzlich das Wirtschaftsmagazin „Capital“. Ehe Klusmann im November 2013 zum „manager magazin“ wechselte, arbeitete er neun Monate als stellvertretender Chefredakteur beim „Stern“.

Steffen Klusmann über TOP 100
Martina Koederitz

leitet die weltweite Industrie- und Automobilsparte des IT-Giganten IBM. Zuvor agierte sie als Vorsitzende der Geschäftsführung von IBM Deutschland und übernahm 2013 die Gesamtverantwortung für die DACH-Region. Die Diplom-Betriebswirtin wurde im September 2015 mit dem Mestemacher Preis als „Managerin des Jahres“ ausgezeichnet.


Prof. Dr. Kurt Joachim Lauk

war von 2004 bis 2009 Europaabgeordneter für Baden-Württemberg in der Fraktion der Europäischen Volkspartei. Prof. Dr. Lauk war von 2000 bis 2015 Präsident des Wirtschaftsrats der CDU und Vorstandsmitglied zahlreicher führender deutscher Unternehmen wie der AUDI AG oder der Daimler-Chrysler AG Nutzfahrzeuge.


Prof. Dr. Fredmund Malik

ist Gründer, Inhaber und Chairman von Malik St. Gallen, dem führenden Unternehmen für ganzheitliche Management-, Leadership- und Governance-Lösungen mit Zentren in St. Gallen, Zürich, Wien, Berlin, London, Beijing und Toronto. Prof. Dr. Malik ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu Managementtheorie und Personalentwicklung.


Tina Müller

ist seit dem 1. November 2017 neue Vorstandsvorsitzende des Kosmetik-Händlers Douglas. Zuvor war sie als Chief Marketing Officer und Vorstandsmitglied der Opel Group GmbH für die gesamte strategische Marken- und Produktführung des Automobilherstellers verantwortlich. Zu ihren Erfolgen aus dieser Zeit zählt u.a. die preisgekrönte Kampagne "Umparken im Kopf".


Prof. Dr. h. c. Reimund Neugebauer

ist Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft. 1992 wurde Prof. Dr. h. c. Neugebauer Leiter der neu gegründeten Fraunhofer-Einrichtung für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik in Chemnitz. Seitdem hat er das Institut zu einem international führenden Partner für die Automobil- und die Maschinenbauindustrie ausgebaut.


René R. Obermann

ist unter anderem Aufsichtsratmitglied der ThyssenKrupp AG und der Allianz Deutschland AG. Er war bis 2013 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, zuletzt in der Funktion des Innovationsvorstands. Seit 2007 ist René Obermann Mitglied des BITKOM-Präsidiums und wurde 2011 in den Senat der Fraunhofer-Gesellschaft gewählt. Seit Mai 2017 gehört er zudem dem fünfköpfigen Herausgeberrat des Zeit-Verlages an.


Mario Ohoven

ist Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), der die Interessen kleiner und mittelgroßer Unternehmen vertritt. Zudem ist er Präsident der Europäischen Vereinigung der Verbände kleiner und mittlerer Unternehmen (CEA-PME). In der Vergangenheit war Ohoven auch als Finanzvermittler und Anlageberater tätig.


Cem Özdemir

war von November 2008 bis Januar 2018 Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und ist seit 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages. Er wurde als erster Abgeordneter türkischer Herkunft in die Volksvertretung gewählt. Cem Özdemir war auch außenpolitischer Sprecher seiner Fraktion und von 2004 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments.


Prof. Dr. Dr. August-Wilhelm Scheer

ist Gründer des Software- und Beratungshauses IDS Scheer AG und Gründer und Geschäftsführer der Scheer Group. Seit 2005 gehört Prof. Dr. Dr. Scheer der „Forschungsunion Wirtschaft - Wissenschaft“ an. Zuvor war er Mitglied des Senats der Fraunhofer-Gesellschaft und des „Rats für Innovation und Wachstum“.


Karl Matthäus Schmidt

ist Banker in der sechsten Generation. Bereits 1994 gründete Schmidt die Consors Discount-Broker und schuf damit das erste funktionsfähige Internetangebot für die Wertpapiergeschäfte von Privatanlegern. Seit 2006 ist Karl Matthäus Schmidt Vorstandsvorsitzender der quirin bank AG in Berlin, die sich als erste Bank in Deutschland auf Honorarberatung spezialisiert hat.


Dr. Johannes Schmidt

ist seit 2006 Vorstandsmitglied der INDUS Holding AG, der größten börsennotierten Beteiligungsgesellschaft in Deutschland. Dort verantwortet er die Themen Technologie, Innovation, Investitionen und Nachhaltigkeit. Vor seinem Engagement bei INDUS machte Dr. Schmidt als Alleingeschäftsführer von ebm-papst Landshut auf sich aufmerksam.


Dr. Stephan Scholtissek

ist seit 2011 geschäftsführender Gesellschafter des international operierenden IT-Schulungsunternehmens New Horizons in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der promovierte Biochemiker stieg 1997 bei der Managementberatung Accenture ein. 2003 übernahm Dr. Scholtissek die Geschäftsführung der deutschen Niederlassung, ehe er 2006 Vorsitzender der Accenture-Ländergruppe Deutschland, Österreich, Schweiz wurde.


Prof. Dr. Dres. h. c. Hermann Simon

ist Mitgründer und Chairman von Simon-Kucher & Partners und Experte für Strategie, Marketing und Pricing. In seinem Bestseller „Hidden Champions“ untersuchte er die Strategien unbekannter Weltmarktführer. Sein neuestes Buch heißt „Preisheiten: Alles, was Sie über Preise wissen müssen“.


Frank Sportolari

ist seit September 2011 für UPS Deutschland verantwortlich. Zuständig ist er dort für alle Operationen, die Strategie und das Business Development im größten Markt von UPS außerhalb der USA mit über 19.000 Beschäftigten. Bereits seit 1986 gehört er dem Unternehmen an.


Katja Suding

ist seit 2015 ist eine der drei stellvertretenden Bundesvorsitzenden der FDP. Die studierte Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin ist seit März 2011 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und Vorsitzende der FDP-Fraktion. Seit 2017 ist Katja Suding Mitglied des Deutschen Bundestags.


Frank Thelen

ist Gründer und Geschäftsführer der Risikokapital-Firma Freigeist Capital, ehemals e42. Seine Begeisterung für innovative Geschäftsideen zeigt sich auch in der VOX-Sendung "Die Höhle der Löwen". Darin kämpfen Jungunternehmer um seine finanzielle Unterstützung und die der anderen vier Investoren.


Dr. Antje von Dewitz

ist Geschäftsführerin des 1974 gegründeten Outdoorartikelherstellers VAUDE. Die Leitung des Familienunternehmens hat Dr. von Dewitz 2009 von ihrem Vater Albrecht von Dewitz übernommen, seitdem engagiert sie sich für eine nachhaltige und sozial verträgliche Produktion. VAUDE wurde 2015 als „Deutschlands nachhaltigste Marke“ prämiert.


Dr. Dr. Cay von Fournier

ist Inhaber und Geschäftsführer des SchmidtCollegs. In Vorträgen und Seminaren vermittelt Dr. Dr. von Fournier dort sein Prinzip der ganzheitlichen Unternehmensführung. Er studierte Medizin in Deutschland, Neuseeland und den USA und gründete bereits mit 22 Jahren sein erstes Unternehmen.


Dr. Sahra Wagenknecht

ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestags. Die promovierte Volkswirtin hat im Oktober 2015 gemeinsam mit Dietmar Bartsch den Fraktionsvorsitz der Partei „Die Linke“ übernommen und agiert seitdem als Oppositionsführerin. Von 2004 bis 2009 war Dr. Wagenknecht Mitglied des Europaparlaments im Ausschuss für Wirtschaft und Währung.


Dr. Frank-Steffen Walliser

ist seit Oktober 2014 Leiter Motorsport der Porsche AG und ist in dieser Funktion für die weltweiten GT-Motorsportaktivitäten und die GT Seriensportwagen verantwortlich. Zuvor war Dr. Walliser als Gesamtprojektleiter federführend bei der Entwicklung des „Porsche 918 Spyder“, einem Supersportwagen mit Hybridantrieb.


Prof. Dr. Arnold Weissman

ist Gründer des Weissman Instituts für Weiterbildung und des renommierten Beratungs- und Trainingsunternehmens Weissman & Cie. Als Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Regensburg hat sich Prof. Dr. Weissman auf das Gebiet Unternehmensführung in Familienunternehmen spezialisiert.


Christiane zu Salm

zählt zu den erfolgreichsten Frauen auf dem privaten deutschen TV-Markt. Von 1998 bis 2001 war sie Geschäftsführerin des Musiksenders MTV. Seit 2016 ist zu Salm Inhaberin des Berliner Nicolai Verlages.