Unternehmens­portrait

hawo GmbH

Gesundheitswesen

Dental Druck/Papier/Verpackung

Größenklasse B

8 Teilnahmen

Die Zukunft gut verpacken

Eine weltweit aktive Firma krempelt ihre Prozesse um mit dem Ziel, das Klima zu schützen. Das zeugt von starker Zukunftsorientierung. Die beweist die hawo GmbH, die eigentlich Systeme für Kunststoffverpackungen herstellt. Die Frage jedoch, welche Materialien ökologischer wären, führte diesen Verpackungsspezialisten zu einem konsequenten Umdenken. Heute gestaltet er seine Prozesse möglichst plastikfrei und erforscht zudem für seine Kunden nachhaltigere Alternativen zum Kunststoff.

Verpackungen, die die Natur nicht mehr belasten, sondern in einen Kreislauf zurückkehren: eine echte Zukunftsvision, die die hawo vor allem für ihre Kunden aus der Textilbranche realisieren möchte. Systematisch nahm sich der Verpackungsspezialist dafür die eigenen Produkte vor und entwickelte Ideen, wie man ohne Plastik auskommen könnte. „Zwar sind unsere Kunststoffverpackungen bereits recycelbar, aber wir wollen in Zukunft noch deutlich nachhaltigere Lösungen finden“, betont der Geschäftsführer Christian Wolf.

Gut verpackt mit Mais und Zuckerrohr

Auch wenn die Erforschung alternativer Verpackungsmaterialien noch am Anfang steht: Das Unternehmen hat bereits zwei Marken angemeldet. Es geht um Materialien, die zu 100 % aus kompostierbaren Bestandteilen bestehen, etwa aus Mais oder Zuckerrohr. Gerade für die Textilbranche, die große Mengen an Plastikverpackungen verschlingt, wäre das eine echte Alternative: „Man kann ökologische Verpackungen inzwischen sogar so entwickeln, dass sie beispielsweise nässebeständig sind“, berichtet Wolf. Eine große Herausforderung bleibt neben der Industrie vor allem die Medizintechnik: „Wenn es um sterile Produkte und hygienische Standards geht, wird es schwieriger“, sagt Christian Wolf. Auch der Preis könnte eine Herausforderung werden. „Für uns bleibt der Kostenaspekt aber erst einmal im Hintergrund. Wir wollen unsere Innovationen trotzdem in diese Richtung vorantreiben“, betont Christian Wolf.

Kleinvieh macht auch Mist

Am besten funktioniert die Umstellung auf Nachhaltigkeit bisher in den eigenen vier Wänden – von Wasserflaschen über Flipchartpapier bis zu Müllbeuteln, Milchdöschen und Zuckerbeuteln. „We serve you 100 % plastic-free“, lautete das Motto des jüngsten Messeauftritts, das intern bei hawo bereits realisiert wurde. Und schon 2022, so das hochgesteckte Ziel der ursprünglichen Spezialisten für Kunststoffverpackungen, soll das Unternehmen komplett plastikfrei arbeiten.

Infopaket anfordern!

TOP 100 geht in die 30. Runde!

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44