Unternehmens­portrait

EYPro Mugrauer & Schnele GmbH

2024

Anlagen-/Maschinenbau

Autozulieferer/Fahrzeugbau Elektronik/Elektrotechnik Mess-/Prüftechnik Optik/Akustik

Größenklasse A

8 Auszeichnungen

v. l. n. r.: Markus Schnele (Geschäftsführer), Tanja Schnele (Assistenz der Geschäftsleitung)

Mit Präzision zum Innovationserfolg

Weniger ist nicht automatisch mehr: Das engagierte Top-Management der EYPro Mugrauer & Schnele GmbH ist erst dann so richtig zufrieden, wenn Schmiermittel in technischen Anwendungen absolut exakt dosiert sind. Die Produktinnovationsstrategie des Mittelständlers in Neresheim wird getrieben von wirtschaftlichen Gründen, vom Bestreben, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten, und davon, den Wirtschaftsstandort Deutschland gezielt zu stärken.

Die Dosiertechnologie von EYPro hat es schon in die Lastenhefte von Herstellern geschafft. Deshalb brauchen Zulieferer, die die Produkte anderer Anbieter verbauen, sich bei diesen Unternehmen gar nicht erst für einen Auftrag zu bewerben. Hohe regulatorische Anforderungen spiegeln sich in der Innovationsstrategie des Spezialisten für Dosieren, Automatisieren und Prüfen wider. „Wir arbeiten stetig daran, dass unsere Anwendungen noch schneller, genauer und nachhaltiger werden“, sagt der Geschäftsführer Alexander Mugrauer.

Technisch saubere Lösungen

Viele Bauteile stellt der Mittelständler im 3-D-Druck her. So entstehen Dosiergeometrien, die sich mit herkömmlichen Verfahren nicht darstellen lassen. Außerdem vereinen die Teile mitunter Funktionen, die sonst auf mehrere Elemente verteilt sind. Für überzeugende Innovationserfolge gibt das Top-Management in Kundenprojekten die technische Umgebung vor. „Nur so können wir auch die technische Sauberkeit garantieren, die unsere Kunden zu Recht von unseren Produkten erwarten“, erläutert Mugrauer. Da Schmiermittel die Umgebung leicht kontaminieren können und für die Kunden einen erheblichen Kostenfaktor darstellen, gilt bei der Dosierung die Faustformel: so wenig wie möglich. Neben individuellen Schmiermitteln bietet die Firma ihren Kunden Standardsysteme wie den Rotationsdosierer „EYSpinn“, dessen Funktionsweise man sich wie die Salzstreuer von Räumfahrzeugen vorstellen kann.

Wirtschaftsleistung im Land stärken

Als „Automatisierungsturbo“ liegt „EYSpinn“ ganz auf der Linie der Innovationsstrategie der Experten. Auch die Dosiersteuerung „EYCon“ hat man selbst entwickelt und die Platine unlängst überarbeitet. Unverändert lassen sich so unterschiedlichste Anwendungen steuern, was wiederum der modularen Produktstrategie entspricht. In der Beschaffung geht das innovationsfördernde Top-Management einen eigenen Weg, der das Unternehmen vom Wettbewerb differenziert: Statt aus China zu importieren oder gar dort fertigen zu lassen, kauft EYPro lieber lokal ein. „Damit leisten wir einen Beitrag dazu, die Arbeits- und Wirtschaftsleistung in Deutschland zu stärken“, erläutert der Geschäftsführer Markus Schnele stolz.

Infopaket anfordern!

Haben Sie das Zeug zum Top-Innovator?

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44