neubourg skin care GmbH & Co. KG

Kosmetik
Die beste Inspirationsquelle ist das Leben.
Lothar Guske, Geschäftsführer

Warum die Mitarbeiter der neubourg skin care so kreativ in der Ideenfindung sind, erklärt der Geschäftsführer Lothar Guske.


Wie würden Sie Ihr Innovationsklima beschreiben?

Wir sind ein sehr familiäres Unternehmen. Das zeigt sich unter anderem an unserem offenen Gebäude und daran, dass wir uns alle duzen. Denn der Respekt ergibt sich für uns aus der Arbeit und der Persönlichkeit des anderen. Daher tauschen wir uns regelmäßig mit allen Mitarbeitern aus – ob Manager oder Logistiker. Jeder kann sich mit seinen Ideen einbringen, die er zum Beispiel auf Messen oder Kundenveranstaltungen oder auch in seinem persönlichen Umfeld gesammelt hat. Dadurch wird Innovation bei uns zu etwas ganz Selbstverständlichem.

Welchen Weg geht eine Idee bei Ihnen im Haus?

Jeder Vorschlag wird bei uns direkt in der Runde, in der sie vorgebracht wurde, diskutiert und geprüft. Wenn wir ihn für gut befinden, begeben wir uns an seine Realisierung. Es gibt keine langen Abstimmungswege. Grundsätzlich interessieren wir uns erst einmal für jede Idee, und sei sie noch so abstrus. Wir haben sogar schon einmal mit unserem gesamten Team ein Querdenkerseminar veranstaltet, um uns inspirieren zu lassen. Dadurch wurde allen klar: Jeder Einzelne hat seinen Platz in unserer Gemeinschaft und kann im Zusammenspiel mit anderen wertvolle Impulse liefern.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter noch zur kreativen Ideenfindung?

Die Geschäftsleitung geht mit gutem Beispiel voran. Außerdem fordern wir unsere Mitarbeiter immer wieder dazu auf, ihren Standpunkt zu verlassen und aus der Perspektive des Kunden Fragen zu beantworten: Was würde dich als Kunde ansprechen? Wie hättest du als Kunde reagiert? Was würde dir aus der Sicht des Kunden fehlen?

Gehen Sie auch neue Marketingwege?

Wir wollen unsere Produkte erlebbar machen. Hierfür haben wir ganz neu eine kleine Schaumsprayflasche zum Probieren entwickelt. Das war technisch sehr aufwendig, weil wir unbedingt die Qualität unseres Schaums beibehalten wollten. Das ist uns jetzt gelungen. Die Probiergröße kommt sehr gut bei Apothekern, Ärzten und unseren Fachhandelskunden in der Podologie an. Wir werden unser Marketing noch ausweiten, wenn wir uns demnächst verstärkt auch an Endverbraucher wenden.