Bayern Innovativ Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Innovationsdienstleistung
Jede tragfähige Idee kann zur Innovation werden.
Rainer Seßner, Geschäftsführer

Wie die Organisationsstruktur bei Bayern Innovativ aussieht und weshalb es dort kein Silodenken gibt, erklärt Rainer Seßner.


Welche Vision verfolgen Sie in Ihrem Unternehmen?

Unsere Vision ist es, dass in Bayern jede tragfähige Idee zu einer Innovation wird. Damit aus Ideen erfolgreiche Technologien und Geschäftsmodelle werden, verbinden wir Menschen mit unterschiedlichstem Know-how aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Weil sich die zentralen Innovationsthemen der nächsten Jahrzehnte durch alle traditionellen Branchen ziehen, sind wir überzeugt davon, dass Kollaboration und Vernetzung den Nährboden für Neues bereiten. Mit dem von uns koordinierten „ThinkNet Bayern“ vermitteln wir die nötigen Methoden des Technologie- und Innovationsmanagements, Expertenwissen und passgenaue Partnerschaften.

2016 haben Sie für Bayern Innovativ eine neue Organisationsstruktur entwickelt. Wie muss man sich das vorstellen?

Unser Leitmotiv ist „Innovation leben“. Das spiegelt sich in unserer Unternehmensstruktur, unseren Methoden und unserer Unternehmenskultur wider. Ein Beispiel dafür ist der Bereich „Innovationsdienstleistungen“, den wir 2016 als eigenes Geschäftsfeld etabliert haben: Erfahrene Innovationsstrategen arbeiten hier in interdisziplinären Teams zusammen. Diese Teams mit Spezialisten aus relevanten Wissenschafts- und Technologiebereichen sind wiederum der Schlüssel zu Dienstleistungen wie Innovation-Health-Check, Technologie- und Trendscouting, Roadmapping oder Szenariotechniken, die wir für unterschiedliche Branchen anbieten.

Was ist das Besondere an Ihrem Innovationszentrum?

In unseren interdisziplinären Teams existiert kein Silodenken, und es gibt keine „Grenzen des Tellerrands“. Das spiegelt sich in unserem Innovationszentrum in der Gestaltung der Räumlichkeiten, denn Wissenstransfer braucht neben Struktur und Methodik auch Freiraum. Deshalb orientieren wir uns an der Open-Space-Philosophie. So gibt das Innovationszentrum den Mitarbeitern und den Kunden unseres „Ecosystems“, wie wir es nennen, den nötigen Raum für Kommunikation, Kollaboration und Kooperation. In dem modernen Gebäude in zentraler Lage Nürnbergs haben außer uns auch die anderen vier Partner der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur – einem Zusammenschluss wichtiger Initiativen des Freistaats Bayern – neue Büros bezogen. Das bietet allen Partnern optimale Voraussetzungen, sich intensiv auszutauschen und Projekte voranzutreiben.