Infos zu
TOP 100
anfordern

Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG

Icon für Autozulieferer/Fahrzeugbau Autozulieferer/Fahrzeugbau
Icon für Standort Adresse
Archimedesstraße 1- 4 33649 Bielefeld
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
2970
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Ohne Schrauben geht nichts


Die Produkte aus dem Hause Böllhoff sind klein, aber effektiv und stecken in vielen Geräten und Maschinen des täglichen Lebens: Wenn Gas durch eine Pipeline rauscht, verhindern sie, dass die Leitung bricht; 12.000 „Helicoils“ halten den Airbus A380 zusammen; und mit der Blindnietmutter ist der Trinkflaschenhalter am Fahrrad befestigt. Die Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG ist eine Spezialistin für Verbindungs- und Montagetechnik und bietet nicht nur innovative Lösungen für ihre Kunden, sondern entwickelt passend dazu eigene Verarbeitungssysteme.

Am Anfang war die Schraube. Heute ist dieses Familienunternehmen ein weltweit führender Hersteller von Verbindungselementen und Montagemaschinen, zu denen er auch die passenden Dienstleistungen anbietet. „Uns geht es darum, unsere Kunden in ihrer gesamten Wertschöpfungskette zu unterstützen, die Prozesse zu optimieren und die Kosten zu reduzieren“, sagt der Geschäftsführer Dr. Jens Bunte. Dieser Mittelständler produziert und handelt also nicht nur mit Dingen aus Metall und Kunststoff, die die Welt der Technik zusammenhalten: Er entwickelt und fertigt für viele seiner Produkte auch gleich die Systemtechnik, um die kleinen Teile zu verbauen, zum Beispiel in Autos.

Tradition und Innovation sind kein Widerspruch

Symbolisch für Böllhoff steht deshalb der patentierte Highspeed-Bolzensetzer „Rivtac“: Mit diesem Spezialbolzensetzer lassen sich unterschiedliche Materialien, etwa ein Stahlblech und ein Aluprofil, ganz ohne Schweißen, Nieten oder vorgebohrte Schraubenlöcher zusammenfügen. Robotergeführt und mit hoher Geschwindigkeit wird ein kleiner Bolzen von oben in das Material eingetrieben. Seit vier Generationen wird hier nach der Philosophie „Mut, Fairness und Begeisterung“ produziert, was die moderne Welt zusammenhält. „Familiäre Traditionen und Innovationskraft sind bei uns kein Widerspruch“, erklärt der Geschäftsführer.

Die Innovation einer Innovation

Ein erster Meilenstein war der „Helicoil“: Als Ersatzgewinde entwickelt, zählt er heute zur Erstausstattung vieler Maschinen und ist damit die Innovation einer Innovation. Die kleinen Dinger sind bei der Leichtbauweise gefragt, auch in der Luftfahrt. Dort werden sie zur Befestigung der Turbinen in den großen Vögeln verbaut. 3.000 stecken jeweils in einem der vier Triebwerke des Airbus A380, des größten Passagierflugzeugs der Welt. Der „Parryplug“ wiederum ist ein innovatives Verfahren zum Versiegeln von Schrauben: Sie werden dazu mit einer Plombe versehen. Manipulationen können so verhindert werden, die Arbeitssicherheit nimmt zu. Ohne Schrauben geht also nichts – weil sich immerzu was dreht.

Bild von Die Geschäftsführung
Die Geschäftsführung
Icon für