va-Q-tec AG

Icon für Kälte/Klima/Sanitär/Heizung Kälte/Klima/Sanitär/Heizung
Weitere Branchen: Baugewerbe/Handwerk | Chemie/Kunststoff
Icon für Standort Adresse
Alfred-Nobel-Strasse 33 97080 Würzburg
Weitere Standorte

99625 Kölleda

Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
305
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
va-Q-tec AG

Vom Start-up zum Global Player


Heißer Glühwein direkt vom Würzburger Weihnachtsmarkt bei einem Event in London? Kein Problem für die va-Q-tec AG: Als führende Anbieterin auf dem Gebiet der thermischen Isolation und der Kühlkettenlogistik temperiert sie die globalen Warenströme so, dass es passt. Ihr Erfolg beruht auf exzellentem Know-how und innovativen Lösungen, denen das Marketing mit ungewöhnlichen Aktionen immer wieder Aufmerksamkeit verschafft – etwa, indem es im Sommer ein kühles Eis per Post verschickt.

Die Geschichte der va-Q-tec AG begann 2001 mit der Ausgründung aus dem Zentrum für Angewandte Energieforschung in Würzburg, wo Dr. Joachim Kuhn, heute Vorstandsvorsitzender, und Dr. Roland Caps, heute Leiter F&E, gemeinsam an der Entwicklung neuer Dämmstoffe arbeiteten. Die Zielmärkte dieses auf Isolationslösungen spezialisierten, weltweit vertretenen Unternehmens sind etwa die Pharma-, Logistik-, Kühlgeräte- oder Baubranche.

Hohe Fertigungstiefe

Wichtige Antreiber des Innovationsprozesses bei va-Q-tec sind die beiden Firmengründer, denn sie wollen zu einer höheren Energieeffizienz beitragen. „Wir sind bei thermischer Isolierung und Kühlkettenlogistik führend, weil wir frühzeitig das Potenzial thermischer Energiespeicherkomponenten und Verpackungssysteme erkannt und erfolgreich in Lösungen umgesetzt haben,“ resümiert der Gründer Dr. Joachim Kuhn. „Wir waren auch die Ersten, die eine Mietflotte von passiven, wiederverwendbaren Luftfrachtbehältern für die Life-Science-Industrie in einem globalen Netzwerk angeboten haben.“ Dieser Würzburger Mittelständler deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: von der Entwicklung über die Herstellung bis zum Absatz in hochspezialisierten Branchen. Innovation hat stets Priorität, und so leiten die Gründer das Innovationsmanagement selbst. Technische Neuerungen – etwa Kühlsysteme, die ohne Zufuhr externer Energie Temperaturen bis zu fünf Tage lang konstant halten können – haben den schnellen Aufstieg dieses Unternehmens befeuert.

Performance unter Beweis

Nichts überzeugt mehr als ein mit Händen zu greifender Beweis für die Qualität eines Produkts – und hier hat sich das Marketing etwas Überraschendes einfallen lassen: Potenziellen Kunden servierte man bei Events Glühwein direkt aus Luftfrachtcontainern. Und potenzielle Investoren erhielten auf Meetings eiskaltes Überraschungseis per Post zugesandt – in den Transportboxen der va-Q-tec, denen die Tageszeitung des Versandtags beilag. Besser und köstlicher kann man die Performance der Produkte nicht unter Beweis stellen.

Bild von Dr. Joachim Kuhn
Dr. Joachim Kuhn
Icon für VorstandsvorsitzenderVorstandsvorsitzender