Infos zu
TOP 100
anfordern

Fertighaus WEISS GmbH

Icon für Baugewerbe/Handwerk Baugewerbe/Handwerk
Icon für Standort Adresse
Sturzbergstraße 40-42 74420 Oberrot
Weitere Standorte

66606 Sankt Wendel
68163 Mannheim
89073 Ulm
91093 Heßdorf

Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
380
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Hier spielt die Musik der Zukunft


Stellen Sie sich vor, ihr Arzt rät Ihnen, mit dem Rauchen aufzuhören – und zieht währenddessen gierig an seiner Zigarette. Vermutlich wären Sie nicht wirklich überzeugt. Wasser predigen und Wein trinken, das ist alles andere als glaubwürdig. Die Fertighaus WEISS GmbH hingegen ist glaubwürdig: Sie hat sich das Thema Ressourcenschonung auf die Fahnen geschrieben. Deshalb bietet sie ihren Kunden Plusenergiehäuser an, die mehr Energie erzeugen, als sie verbrauchen – und sie produziert all ihre Häuser in einem Plusenergiewerk.

Die Plusenergiehäuser dieses Unternehmens gibt es bereits in der vierten Generation: Mit einer ausgeklügelten Kombination aus Wärmepumpe, Lüftungsanlage, Elektro- und Steuerungstechnik, Dämmmaterialien, Fotovoltaikanlage und Batteriesystem sind sie technologisch weit vorne. Hergestellt werden diese Häuser, ebenso wie alle weiteren Fertighäuser von WEISS, in einem Werk im fränkischen Oberrot, das über 45.000 Quadratmeter Produktionsfläche verfügt und komplett energieunabhängig ist. Man hat dort sämtliche Dachflächen mit Fotovoltaik ausgestattet, einen Windpark errichtet, die Beleuchtung auf LED umgestellt und in allen Werkshallen nach Einsparpotenzialen gesucht. Maschinen, die nicht energieeffizient waren, wurden und werden ausgetauscht, geheizt wird mit Holzabfällen aus der eigenen Produktion.

Der Kunde setzt den Standard

An umweltbewusste Bauherren richtet sich auch eine Produktlinie, die seit 2017 neu angeboten wird – das „WEISS-Holzhaus“. „Den Standard bei uns bestimmt letztlich immer der Kunde, im Gespräch mit seinem Fachberater vor Ort“, sagt der Geschäftsführer Michael Noller.

Sicherheit und Vernetzung

Innovationen aufgrund veränderter Kundenbedürfnisse, das betrifft auch die Felder Sicherheit und Vernetzung: Sicherheitszertifizierte Haustüren, Alarmanlagen, Bewegungsmelder, Glasbruchmelder und Ähnliches sind zunehmend gefragt. Auch Hausnotrufsysteme und eine altersgerechte Gestaltung der Wohnflächen liegen im Trend. Das Fertighaus der Zukunft ist energieeffizient, aber auch smart: Zwei neue Musterhäuser von WEISS sind sogar in der Lage, ihre Energiespeicher per Smart Grid zu koppeln. Energetisch vernetzte Häuser, die miteinander kommunizieren – bisher klang das nach Zukunftsmusik. Doch wenn der Betreiber eines Plusenergiewerks daran arbeitet, kann dies nur gelingen.

Bild von Familie Noller
Familie Noller
Icon für Die GeschäftsleitungDie Geschäftsleitung