Infos zu
TOP 100
anfordern

Liebenzeller Mission gemeinnützige GmbH

Icon für Wohlfahrtspflege Wohlfahrtspflege
Icon für Standort Adresse
Liobastraße 17 75378 Bad Liebenzell
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
170
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Liebenzeller Mission gemeinnützige GmbH

Mentalität der Nachhaltigkeit


Missionarisches Handeln, kombiniert mit sozialem Engagement, hat bei der Liebenzeller Mission gemeinnützige GmbH eine mehr als 100- jährige Tradition. Auch ihre weltweiten Hilfsprojekte sind auf dauerhaften Erfolg ausgerichtet. Der gelingt den 170 Beschäftigten, weil sie immer wieder strategisch reflektieren, wie sie die eigene Arbeit verbessern können. Dabei beschreiten sie neue Wege, etwa mit einem neuartigen Studiengang oder dem Programm „Member Care“.

In Port Moresby, der Hauptstadt von Papua-Neuguinea, leben rund 200.000 Einwohner in illegalen Siedlungen. Dies sind soziale Brennpunkte mit viel Kriminalität, die überwiegend den Jugendlichen zuzuschreiben ist. Dort bieten Missionare unter dem Motto „Shape Life“ jungen Menschen ganzheitliche Hilfe, indem sie geistliche, körperliche und praktische Fähigkeiten fördern. Das Projekt ist beispielhaft für die Arbeitsweise der Liebenzeller Mission: Das Vorhaben wurde von Anfang an gemeinsam mit den Einheimischen entwickelt und verwirk- licht, damit die diese Hilfsmaßnahmen langfristig selbstständig weiterführen können.

Einzigartiger Studiengang

„Shape Life“ wird derzeit von einem jungen Absolventenpaar geleitet, das an der Internationalen Hochschule Liebenzell studiert hat. Deren Träger ist die Liebenzeller Mission, die als einziges deutsches Hilfswerk derzeit 250 Studierenden eine eigene akademische Ausbildung ermöglicht. Der begehrte Studiengang „Theologie und soziale Arbeit im interkulturellen Kontext“ ist hier entwickelt worden. Heute wird das Hochschulangebot kontinuierlich fortgeschrieben. Die Rückmeldungen aus der weltweiten Arbeit fließen in die Modifikation der Studieninhalte ein oder führen bei Bedarf sogar zur Neugründung eines Instituts wie dem für interkulturelle Studien.

Vielfältige Unterstützung

In einem Strategieprozess wird definiert, welche Ziele die einzelnen Bereiche des Hilfswerks in unterschiedlichen Ländern innerhalb von fünf Jahren erreichen wollen. In diesem Rahmen entstand auch ein Mentoringprogramm. Dieses Programm namens „Member Care“ bietet allen Mitarbeitern vielfältige Unterstützung und begleitet künftig junge Mitarbeiter während ihrer ersten Arbeitsjahre: Die Erfahrungen werden systematisch gesammelt, evaluiert und als Leitfaden neuen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Somit kann die nächste Generation von den Erkenntnissen ihrer Vorgänger lernen. Auch das ist ein gutes Beispiel dafür, wie durchgängig die Liebenzeller Mission die Mentalität der Nachhaltigkeit verankert hat.

Bild von Die Geschäftsführung
Die Geschäftsführung
Icon für

„Als zuverlässiger christlicher Partner setzen wir ganz bewusst auf eine nachhaltige Entwicklung unserer Projekte.“