Unternehmens­portrait
Interview Reiner Veit

CompData Computer GmbH

IT-Entwicklung/-Beratung

Nahrungsmittelindustrie/-handel

Größenklasse B

1 Teilnahme

Wir tauschen uns permanent in unseren Netzwerken aus.“

Reiner Veit, Geschäftsführender Gesellschafter

Die IT-Allrounder

Mehr als 40 Jahre auf dem IT-Markt zu sein, ist etwas Besonderes: Gegründet 1976, bevor es den PC überhaupt gab, bietet die CompData Computer GmbH heute Hardware, Software und IT-Services aus einer Hand an. So breit aufgestellt, kann sie für ihre Kunden, ob Bäckerei oder Textilfirma, die gesamte IT-Versorgung abdecken – vom intelligenten Server über individuelle Software bis zum Back-up in der Cloud. Das Innovationsklima kann sich sehen lassen: Die Beschäftigten sind bestens geschult und bei Problemen jederzeit zur Stelle.

Reiner Veit und sein Team leisten bei ihren Kunden in puncto Digitalisierung oft Überzeugungsarbeit: „Agile und digitalisierte Prozesse sind im Mittelstand noch immer keine Selbstverständlichkeit“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter. So ist man oftmals Vorreiter für die Kunden – sei es bei smarten Prozessen oder bei neuen, digitalen IT-Lösungen. Die Bandbreite des Angebots reicht von Business-Intelligence-Tools, mit denen Firmen mannigfaltige Daten intelligent zusammenführen und auswerten können, über spezielle Cloudservices mit automatisierter Buchführung und Lohnzahlung bis zu Trainings im Hinblick auf mehr Datensicherheit: „Unsere Kunden sind an ganz unterschiedlichen Punkten der Digitalisierung angelangt. Und wir passen unser Angebot jeweils an ihren speziellen Bedarf an“, sagt Veit.

Den Kunden mit Problemen nicht alleinlassen

Das Angebot dieses Mittelständlers ist deutlich vom Servicegedanken geprägt. So hat er den Anspruch, jedes IT-Problem für seine Kunden zu lösen: „Wir verkaufen nicht nur Produkte, wir kümmern uns auch um unsere Kunden“, betont der geschäftsführende Gesellschafter. Mit 360-Grad-Lösungen, die Hardware, Software sowie Dienstleistungen umfassen, bindet das Unternehmen seine Kunden oftmals über eine lange Zeit an sich. „Wir haben viele Wettbewerber, die entweder Hardware oder Software anbieten und Kunden mit ihren vielfältigen IT-Problemen dann im Einzelfall alleinlassen. Nicht so bei uns“, erklärt Reiner Veit.

Gutes Innovationsklima macht wandlungsfähig

Deshalb muss die Firma natürlich auch technologisch konsequent mit dem Markt mithalten. Der Schlüssel hierzu ist vor allem die permanente Weiterbildung aller Mitarbeiter. „Eigentlich sind bei uns immer ein paar Leute in Schulungen, derzeit natürlich vor allem online“, sagt Veit. Das ermöglicht es dem Unternehmen, in der schnelllebigen IT-Branche ganz vorn mit dabei zu sein und somit Hardware und Software in ihren Möglichkeiten für die Kunden auszureizen. Mit ihrer Wandlungsfähigkeit kann die CompData Computer GmbH so auch die nächsten 40 Jahre am Markt bestehen bleiben.

CompData Computer GmbH

Wie lebendige Netzwerke bei CompData den Markterfolg sichern, erklärt Reiner Veit.

Sie nutzen diverse Quellen, um ein Gespür für den Markt zu bekommen. Welche sind das?

Unser Team ist eigentlich permanent mit dem Ohr am Markt: Recherchen, Innovationsveranstaltungen, Messen und Roadshows gehören zu unserem Alltagsgeschäft. Die größte Inspiration für mich persönlich sind aber die Gespräche mit Kunden und Lieferanten. Denn der Kontakt mit Anwendern und die qualifizierten Bewertungen von Marktteilnehmern bestimmen bei uns immer mit, ob eine neue Idee in die Weiterentwicklung geht. Dieser intensive Austausch ist die Basis für wirklich praxisorientierte Innovationen. Wichtig sind uns aber auch Netzwerke mit anderen Unternehmen in der Region und mit der Compass-Gruppe, einem bundesweiten Netzwerk aus regionalen Marktführern der IT-Branche.

Wie genau sieht denn Ihre Zusammenarbeit mit dem Compass-Netzwerk aus?

Die Compass-Gruppe besteht inzwischen aus 41 mittelständischen IT-Spezialisten, die ihr Wissen bündeln und vom Know-how der jeweils anderen profitieren. Es geht also vor allem um einen offenen und intensiven Austausch: Wie sehen die neuen Technologien und Produkte am Markt aus? Wie können wir sie adaptieren oder weiterentwickeln? Gemeinsam können wir das schneller und kompetenter entscheiden. Und wir wissen gemeinsam oft besser, wohin es strategisch gehen soll. Der Wettbewerb um die besten Ergebnisse liefert uns zudem eine entscheidende Benchmark. Und zuletzt spielen auch ganz konkrete Dinge eine Rolle, wie ein gemeinsamer Einkauf und die gemeinsame Zusammenarbeit mit Lieferanten.

Was sind für Sie allgemein die wichtigsten Vorteile Ihrer regen Außenorientierung?

Mit unseren vielfältigen Beziehungen und Kontakten können wir immer wieder aufs Neue ein Gespür dafür entwickeln, wie relevant bestimmte Ideen sind. Es geht uns darum, zu einer neuen Idee schon frühzeitig Rückmeldungen zu bekommen, damit wir nicht langwierig im stillen Kämmerlein in die falsche Richtung entwickeln. Durch den fachlichen Austausch und den berühmten „Blick über den Tellerrand“ können wir viel besser abschätzen, welche Ideen auch zu sinnvollen Produkten und Dienstleistungen führen werden. So kommen wir schneller ans Ziel und wissen besser, was genau unsere neuen Projekte brauchen, um am Markt Erfolg zu haben.

Infopaket anfordern!

TOP 100 geht in die 30. Runde!

Kostenlos & unverbindlich:
Das TOP 100-Infopaket

Jetzt anfordern!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44