Unternehmens­portrait

CAMAO IDC GmbH

IT-Entwicklung/-Beratung

Kommunikation/Marketing/Medien

Größenklasse B

1 Teilnahme

In Raumstationen zur Mission

Angefangen hat sie 2001 als Firma für Softwareentwicklung. Schnell kamen Beratung und Agenturleistungen hinzu, sodass die CAMAO IDC GmbH heute ihren Kunden komplette „Digital Experience Services“ aus einer Hand anbieten kann. „The Experience Company“, wie sich das Unternehmen nennt, will nicht nur den Kunden neue digitale Erlebnisse bieten, sondern auch den Beschäftigten. Und so sind das Innovationsklima und die Innovationsprozesse geprägt von einer gemeinsamen Leidenschaft für Neues.

In den vergangenen Jahren ist das Unternehmen mit Sitz in Heilbronn stark gewachsen: Aus 50 Beschäftigten wurden schnell deutlich mehr. „Eine Veränderung unserer Prozesse war notwendig, dennoch wollten wir weiterhin die Menschen in den Mittelpunkt stellen“, sagt Jean-Pierre Erdas, Mitglied der Geschäftsleitung. Damit auch in dem großen Team keine gute Idee verlorengeht, wurde ein „Innovation HUB“ unter der Leitung von Emre Bodur eingeführt. „Der ‚Innovation HUB‘ ist das Eingangstor zum Innovationsprozess und unterstützt die Idee auf ihrem Weg zur Realisierung“, erklärt Erdas.

Unternehmerisch denken

Als sogenannte Space-Stations finden sich Teams zusammen, um eine Innovationsidee zu verfeinern, zum Beispiel mithilfe von Design-Thinking-Methoden. Der „Innovation HUB“ prüft das Ergebnis und leitet zur nächsten Stufe über: der Mission, also der Umsetzung des Projekts. Das Team einer Mission wählt einen Sprecher und ist fortan sich selbst überlassen. „Wir leiten unsere Mitarbeiter dazu an, eigenverantwortlich wie Entrepreneure zu denken und zu handeln“, erläutert Erdas. 10 % der durchschnittlichen Arbeitszeit aller Beschäftigten sind für die Arbeit an Innovationen reserviert. Hinzu kommt ein weiteres Zeitbudget für größere Innovationsprojekte.

Gute Fehlerkultur prägt das Innovationsklima

Die Mitarbeiter bringen regelmäßig gute Ideen ein. Und die gute Fehlerkultur des Hauses bewirkt, dass sich das Team traut, auch ungewöhnliche Vorschläge zu machen – selbst auf die Gefahr hin, dass es danebengeht. Demnächst steht gar eine Fuck-up-Night an: Man erzählt sich von Projekten, die gescheitert sind, zieht einen Schlussstrich darunter und blickt dann gemeinsam nach vorn. „Wichtig ist uns, immer ein motivierendes Umfeld und eine Anlaufstelle für kreative Ideen zu bieten“, betont Jean-Pierre Erdas. Selbst wenn der Vorschlag eines Mitarbeiters gerade nicht ins eigene Portfolio passt, ist der „Innovation HUB“ bestrebt, eventuell Firmen oder Partner zu finden, die die Realisierung der neuen Ideen mitfinanzieren. Auch das gehört zur Experience, zum Erlebnis, das die CAMAO IDC, die in ihrer Außendarstellung unter dem Namen CAMAO TEC auftritt, ihren Leuten bieten will.

Jetzt schnell anmelden!

Teilnahmeschluss in

0TagenTagen
0StundenStd.
0MinutenMin.
0SekundenSek.

Die Anmeldung ist noch bis zum 30.06.22 möglich

Jetzt teilnehmen!

Anna Riedl-Strasser

Projektberatung

E  riedl-strasser@compamedia.de
T  07551 94986-44