Wiege
der
Digitalisierung

Der Like-Button von Facebook vor der Firmenzentrale in Silicon Valley

4. bis 7. Februar 2019

 

Willkommen in der Zukunft

Im Silicon Valley tummelt sich das Who's Who der Digitalkonzerne. Apple, Facebook, Google - sie alle wurden im „Valley“ gegründet oder sind hier in Rekordzeit zu den wertvollsten Unternehmen der Welt aufgestiegen. Gleichzeitig treiben rund 1.000 junge Tech-Unternehmen hier ihre Projekt voran. Im Februar 2019 haben die TOP 100 die Gelegenheit, den besonderen Geist des Silicon Valley selbst zu erleben. 

Von überall her reisen Manager und Führungskräfte in die San Francisco Bay Area, um von den dort ansässigen Unternehmen zu lernen. Die Teilnehmer an dem Field Trip nach Silicon Valley besuchen die bekannten Unternehmen des Valley, treffen auf Start-ups und Business-Angels und lernen die Mentalität und Methoden der Digitalpioniere kennen. Mit den richtigen Fragen im Gepäck ist der Lerneffekt für die Top-Innovatoren noch größer. 

Das Silicon Valley gilt als Blaupause für eine erfolgreiche Innovationsregion. (©heyengel - fotolia.com)
Das Silicon Valley gilt als Blaupause für eine erfolgreiche Innovationsregion. (©heyengel - fotolia.com)
Blick in ein modernes Büro
Hier finden Gründer, alles was sie brauchen: Weiterbildung, Mentoren, Kontakte. (©YakobchukOlena - fotolia.com).
Hier finden Gründer, alles was sie brauchen: Weiterbildung, Mentoren, Kontakte. (©YakobchukOlena - fotolia.com).

Der Geist des Silicon Valley

Nirgends findet man so viel geballte Kreativität und schöpferische Energie wie in dem schmalen Landstrich an der amerikanischen Westküste. Das dichte Netz aus Inkubatoren, Makerspaces und Coworkingspaces befeuert die innovationsgetriebene Denkweise und die typische "Macher-Mentalität" der angesiedelten Unternehmen. Von dieser energiegeladenen Atmosphäre profitieren auch die TOP 100 auf ihrer viertägigen Reise.

Der Besuch beim Suchmaschinen-Riesen Google gehört zu den Highlights des Field Trips.
Der Besuch beim Suchmaschinen-Riesen Google gehört zu den Highlights des Field Trips.

Vier Tage volles Programm

Zwischen drei und vier Stationen steuern die Top-Innovatoren täglich an. Etwa einen Monat vor Beginn der Reise wird das endgültige Programm feststehen. Geplant sind ein Blick hinter die Kulissen von Google und Apple, Treffen mit Start-up-GründerInnen, Begegnungen mit Investoren und Venture-Capitalists, ein Vortrag an der renommiertesten Universität des Landes, der Stanford University, und ein Workshop zum Thema "Foresight Mindset". Damit können die TOP 100 Trends künftig frühzeitig erkennen. 

Porträtaufnahme von Prof. Dr. Nikolaus Franke, wissenschaftlicher Leiter von TOP 100
Prof. Dr. Nikolaus Franke wird den TOP 100-Unternehmern als fachlich kompetenter Ansprechpartner zur Seite stehen.
Prof. Dr. Nikolaus Franke wird den TOP 100-Unternehmern als fachlich kompetenter Ansprechpartner zur Seite stehen.

Unterwegs mit Innovationsexperten

Als wissenschaftlicher Leiter von TOP 100 wird Prof. Dr. Nikolaus Franke die Top-Innovatoren ins Silicon Valley begleiten und gemeinsam mit den Teilnehmern die Erkenntnisse eines jeden Tages bündeln und Möglichkeiten aufzeigen, das Erlebte auf das eigenen Unternehmen zu übertragen.

Mario Herger sitzt auf einem schwarzen Sofa und hat einen Joystick in der Hand
Mario Herger gibt den TOP 100 wertvolle Impulse für ihr eigenes "Silicon Valley Mindset".
Mario Herger gibt den TOP 100 wertvolle Impulse für ihr eigenes "Silicon Valley Mindset".

Seit mehr als 15 Jahren ist Mario Herger im Silicon Valley zuhause und hat sich mittlerweile mit seinem Beratungsunternehmen Enterprise Garage Consultancy einen Namen gemacht. Seine Themem sind Foresight Mindset, Intrapreneurship und Gamification. Nun öffnet er den TOP 100 die Türen in die Welt des Silicon Valley. 

Infobox

Zeitraum: 4. bis 7. Februar 2019

Teilnehmerkreis: Exklusiv für die TOP 100

Ort: Silicon Valley

Kosten: 7.200 Euro zzgl. MwSt. inklusive Hotel und Verpflegung, Kosten und Buchung der Anreise tragen die Teilnehmer selbst

Anmeldung: Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht, die Aufnahme auf die Warteliste erfolgt über Kerstin Riedmüller unter riedmueller(at)compamedia.de.